Gerne kühler als im letzten Jahr Osnabrücker-Land-Marathon in Wissingen mit mehr Anmeldungen

So heiß wie im vergangenen Jahr beim Osnabrücker-Land-Marathon rund um Wissingen soll es vermutlich nicht werden. Foto: Elvira PartonSo heiß wie im vergangenen Jahr beim Osnabrücker-Land-Marathon rund um Wissingen soll es vermutlich nicht werden. Foto: Elvira Parton

Osnabrück. Der Holzhauser Citylauf feiert seine zehnte Auflage. Ab 17 Uhr geht es heute an der Sportanlage in der van-Galen-Straße im Ortsteil von GMHütte los. Beim 13. Osnabrücker-Land-Marathon (OLM) gehen die Läufer ab 16 Uhr an der Grundschule Wissingen im Niemandsweg an den Start. In diesem Jahr hoffen die Veranstalter des Osnabrücker-Land-Marathons in Wissingen und des Citylaufs in Holzhausen auf kühlere Temperaturen als im Vorjahr.

Mehr Anmeldungen: 2016 kamen nach Angaben von OLM-Mitorganisator Erich Avermann 208 Läufer ins Ziel. Er vermutet, dass die etwas geringere Teilnehmerzahl etwas mit den heißen Temperaturen zu tun hatte. „Es waren 32 Grad im Schatten“, sagt er. Er habe bereits bei drei Wetterportalen nachgeschaut – mit drei unterschiedlichen Ergebnissen. „Das eine sagt voraus, dass es morgens regnen soll, das zweite sagt mittags und das dritte abends“, sagt Avermann mit einem Schmunzeln. „Aber wenn es nicht so heiß wird wie im Vorjahr, sind das schon einmal gute Voraussetzungen.“

So oder so: Ein Blick auf die Zahlen verrät, dass in diesem Jahr mehr Läufer an den Start gehen werden. „Bisher haben wir 340 Anmeldungen. „Erfahrungsgemäß kommen noch so um 100 Nachmeldungen dazu“, schätzt Avermann. Die ist bis eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf noch in der Aula der Grundschule Wissingen möglich. „Dort werden auch die Startnummern verteilt.“

Als Erstes beginnt um 16 Uhr der Halbmarathon, gefolgt vom Marathon um 16.10 Uhr. Um 17 Uhr startet der Viertelmarathon über 10,6 Kilometer zusammen mit den Walkern, und der Achtelmarathon (5,3 Kilometer) beginnt um 17.10 Uhr. „Die Läufer werden alle relativ zeitgleich im Ziel ankommen. Dann ist im Zielbereich mehr los und es gibt mehr Applaus“, sagt Avermann, der rund um die Uhr mit der Vorbereitung des OLM beschäftigt ist. „Die Vorbereitungen sind schon stressig“, sagt er. „Aber viele Dinge haben sich durch unsere Erfahrung schon automatisiert.“

Aus nah und fern: Absperrschilder, Wegweiser auf der Strecke und Zielbanner: Das etwa 50-köpfige Organisationsteam um Theodor Püngel, Abteilungsleiter der Leichtathleten des BSV Holzhausen, hatte gestern ordentlich zu tun, um für den Citylauf in Holzhausen alles vorzubereiten. Für den heutigen Jubiläumslauf hat der Verein Püngel zufolge mehr Werbung als in den Jahren davor gemacht. Mit Erfolg: „Wir haben reichlich Anmeldungen, auch außerhalb von Holzhausen.“ So hätten sich bereits 170 Läufer vorab per Internet aus den Bad Essen, Hilter, Herringhausen, Dissen, Bad Rothenfelde, Ibbenbüren, Bohmte und Ostercappeln angemeldet. Auch eine Läuferin aus Hildesheim, die im vorigen Jahr dabei war, gehe wieder an den Start. „Wir rechnen damit, dass sich noch viele Kurzentschlossene nachmelden werden“, meint Püngel. Möglich ist das ab 16 Uhr und bis eine Stunde vor Start des jeweiligen Laufes im Clubheim des Sportplatzes, wo es auch die Startnummern gibt. Der Bambini-Lauf startet um 17.05 Uhr (300 Meter), der Schülerlauf um 17.25 Uhr (800 Meter), die Walker um 18 Uhr (6300 oder 8000 Meter, der Jedermannlauf um 18.15 Uhr (3000 Meter) und der Hauptlauf um 19.15 Uhr über zehn Kilometer.


0 Kommentare