Auftakt am kommenden Sonntag Haster Volkslauf gehört erstmals zur Dreierpack-Serie

Von Peter Vorberg

Freuen sich auf den „Dreierpack“: Stefan Voltz, Tobias Rasper, Martin Pohl, Oliver Klages, Markus Brinkmann, Hans-Bernd Mergelmeyer und Matthias Hornung (von links). Foto: Elvira PartonFreuen sich auf den „Dreierpack“: Stefan Voltz, Tobias Rasper, Martin Pohl, Oliver Klages, Markus Brinkmann, Hans-Bernd Mergelmeyer und Matthias Hornung (von links). Foto: Elvira Parton

Osnabrück. „Lauf Deinen Dreierpack“ – mit diesem Slogan werben fünf Frühlingsläufe in den kommenden Wochen um die Gunst der Läufer aus der Region. Am kommenden Sonntag eröffnet der Haster Volkslauf die neunte Auflage der Laufserie.

So fing alles an: Am Anfang waren es die Volksläufe in Borgloh, Kloster Oesede und Melle, die sich unter dem Namen Dreierpack zusammenschlossen. „Wir wollten dadurch die einzelnen Läufe interessanter machen“, erklärt Markus Brinkmann vom SC Melle. Mittlerweile sind rund 230 Sportler bei mindestens drei der fünf Läufe als „Dreierpacker“ am Start und kämpfen um gute Platzierungen in der Gesamtwertung. Die einzelnen Veranstaltungen kommen auf Teilnehmerzahlen von 400 bis 500. „Die Läufe haben alle eines gemein: Sie führen allesamt durch reizvolle Landschaften. Es sind keine reinen Straßenläufe“, beschreibt Hans-Bernd Mergelmeyer, der federführende Organisator vom TuS Borgloh, was die Serie ausmacht. „Der Spaß am Laufen steht eindeutig im Vordergrund und nicht nur das unbedingte Gewinnen-Wollen. Man trifft sich alle zwei, drei Wochen wieder, das ist das Schöne. So manch einer hat über uns erst mit dem Laufen angefangen.“

Das ist der Modus: „Es gibt fünf Volksläufe, bei denen nur die jeweiligen 10-Kilometer-Läufe für die Dreierpack-Wertung zählen. Die besten drei Ergebnisse fließen in die Wertung ein. Am Ende gibt es einen Dreierpack-Gesamtsieger“, fasst Mergelmeyer die Regularien zusammen.

Das sind die Läufe 2017: Der Dreierpack setzt sich in diesem Jahr aus dem Haster Volkslauf (23. April), Voxtruper Volkslauf (Freitag, 5. Mai), dem Turm-zu-Turm-Lauf in Georgsmarienhütte (Samstag, 20. Mai), dem Borgloher Weiherlauf (Freitag, 2. Juni) und dem Meller Berglauf (Freitag, 16. Juni) zusammen.

Der Haster Volkslauf ist erstmals Bestandteil der Serie. „Wir haben geschaut, ob wir dazu passen, und das passt hundertprozentig“, meinen Oliver Klages (TuS Haste) und Mathias Hornung (Jede Oma zählt). „Wir bieten eine familiäre Atmosphäre, bei uns ist an diesem Tag ein ganzer Stadtteil eingebunden. Wir freuen uns, dass wir dazu gehören dürfen“, sagt Klages.

Die zweite Station, der Voxtruper Volkslauf, gehört bereits zum dritten Mal zum Dreierpack. „Wir haben uns gefreut, dass wir angesprochen worden sind. Das ist hier im Osnabrücker Bereich eine schöne Serie“, sagt Stefan Voltz vom VfR Voxtrup.

Der Turm-zu-Turm-Lauf wartet traditionell mit einer Besonderheit auf. „Wir haben neben den 10 Kilometern auch noch eine 21-Kilometer-Strecke vom Hermannsturm zum Varusturm im Angebot“, erklärt Martin Pohl vom TV Georgsmarienhütte.

Weiter geht es mit dem Borgloher Weiherlauf, der schon 2009 zum Gründungsprogramm der Serie gehörte. „Das ist die Perle des Dreierpacks“, sagt Mergelmeyer mit ein wenig Stolz über den Lauf durch die Borgloher Schweiz. Während es bei den ersten vier Veranstaltungen jeweils auch kürzere Strecken für den Nachwuchs gibt, liegt der Fokus beim abschließenden Meller Berglauf auf der 10 Kilometer-Strecke. Es ist die einzige Distanz, die der SC Melle anbietet. Im Anschluss an den Lauf werden die Sieger der Dreierpack-Serie geehrt.

So können sich Läufer anmelden: Sammelanmeldungen für alle fünf Läufe sind noch bis zum 21. April auf laufen-os.de im Internet möglich. Die Startgebühr für die gesamte Serie beträgt 32 Euro. Nachmeldungen werden noch bei den Läufen in Haste, Voxtrup und Georgsmarienhütte entgegengenommen. Dann kostet die Teilnahme allerdings 35 Euro. Voranmeldungen haben noch einen weiteren Vorteil für die Läufer: Sie erhalten garantiert eines der Dreierpack-T-Shirts – in Läuferkreisen mittlerweile ein begehrtes Andenken.


0 Kommentare