Über 100 Teilnehmer Sportler und Flüchtlinge beim „Welcome Sports Day“


Osnabrück. Mehr als 100 Aktive aller Altersklassen haben den ersten „Welcome-Sports-Day“ in Osnabrück zu einem Erfolg gemacht.

Osnabrücker Spontansportler nutzten mit Bewohnern des Flüchtlingshauses am Natruper-Holz und der Unterkunft an der Landwehrstraße das Angebot der Koordinierungsstelle des Stadtsportbundes (SSB) für Sportangebote mit Geflüchteten und probierten am Limberg das vielfältige Sportangebot aus: Es wurde Fußball und Basketball gespielt, geklettert, gerungen, jongliert und Longboard gefahren. Dazu konnten unter Anleitung artistische Parcours-Kunststücke ausprobiert werden.

Möglich machten dies viele ehrenamtliche Helfer: Der Dank des SSB geht ausdrücklich an: Brigitte Schäfer von der Energiebahn der TSG Burg Gretesch, Lisa Wittling, Roland Senger und den Basketballern vom OTB, Marc Dörner und den Ringern des SV Atter, Jan Casselmann und seinen Artisten, den Longboardern der „Long-Louie-Crew“, Erich Avermann (Kletterwand), den vielen Helfenden und den Mitarbeitenden des Flüchtlingshauses am Natruper-Holz.


0 Kommentare