Großverein mit neuem Personal Witte neu in der OSC-Geschäftsführung

Von Sportredaktion

Für den OSC: Die beiden künftigen Geschäftsführer Peter Abs (links) und Hendrik Witte. Foto: EbenerFür den OSC: Die beiden künftigen Geschäftsführer Peter Abs (links) und Hendrik Witte. Foto: Ebener

Osnabrück. Personeller Wechsel an der Spitze des Osnabrücker SC. Beim größten Sportverein der Stadt scheidet Julia Riethmüller zum Ende des Jahres aus der Geschäftsführung aus. Ihr folgt mit Hendrik Witte der aktuelle Vorsitzende der OSC-Fußballabteilung.

Riethmüller tritt „auf eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen nach mehr als sieben Jahren aus der Geschäftsführung“ ab, wie der Verein mitteilt. „Wir danken Julia Riethmüller für ihre hervorragende Arbeit in der Geschäftsführung unseres Vereins und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft“, sagt der OSC-Vorstandsvorsitzende Thomas Levien.

Riethmüllers Nachfolger in der Geschäftsführung und damit neuer Mann in der Doppelspitze neben Peter Abs wird Hendrik Witte. Der 41-jährige war zuletzt als Marketingleiter bei einer Brauerei tätig und tritt seinen neuen Job am 1. Januar 2016 an. „Mit Hendrik Witte konnten wir einen erfahrenen, ausgewiesenen Marketingexperten für den OSC gewinnen, der den Verein seit vielen Jahren als 1. Vorsitzender der Fußballabteilung gut kennt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm“, sagt Levien.