Rennorganisator mit gutem Ruf Helmut Philipp: Ein Leben für den Osnabrücker Radsport

Mehr als 1500 Rennen in den Beinen: Radsport ist die größte Leidenschaft des RRG-Vorsitzenden Helmut Philipp.Foto: Michael GründelMehr als 1500 Rennen in den Beinen: Radsport ist die größte Leidenschaft des RRG-Vorsitzenden Helmut Philipp.Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Seit 49 Jahren strampelt er so gut wie täglich auf dem Rennrad, seit 31 Jahren ist er Vorstandsmitglied der RRG Osnabrück und seit 24 Jahren ihr Vorsitzender: „Ich bin ein Gewohnheitstier, habe auch nie meinen Job gewechselt“, sagt Helmut Philipp. Doch damit ist die ungebrochene Leidenschaft des ehemaligen Großhandelskaufmanns für den Radsport noch nicht hinreichend erklärt. „Es gibt nur ganz wenige Sportarten, die so vielfältig sind“, begründet der 63-Jährige, warum er der Bewegung auf modernen Drahteseln ein Leben lang treu ist.

Hand-, Basket- und Fußball nennt Philipp monoton. „Dort herrschen in jedem Spiel die gleichen Grundbedingungen.“ Im Radsport gebe es verschiedene Arten von Straßenrennen mit höchst unterschiedlichen Streckenprofilen, zudem das Bahnfahren, d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

NachgefragtDie RRG Osnabrück ist für mich … … der einzige Verein in Osnabrück, der in Sachen Radsport richtig Power gibt. Als Rennorganisator wünsche ich mir, … … dass uns häufiger von Sponsoren mit Geld gedroht wird. Solange uns noch jemand mit 100 Euro unterstützt, werden wir die Rennsportfahne in Osnabrück hochhalten. Neben dem Radsport … … ist mir Gesundheit wichtig. Ich bin in einem Alter, in dem einem immer bewusster wird, wie wichtig sie ist.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN