Fußball, Voltigieren, Tanzsport So sportlich wird das Wochenende in und um Osnabrück

Die Tänzer der Tanzschule Kerstin Albrecht aus GMHütte wollen mit einer Tanzshow am Freitagabend ihre Reise zur Stepptanz-WM in Riesa finanzieren. Foto: Frank WiesehahnDie Tänzer der Tanzschule Kerstin Albrecht aus GMHütte wollen mit einer Tanzshow am Freitagabend ihre Reise zur Stepptanz-WM in Riesa finanzieren. Foto: Frank Wiesehahn

spo/pv Osnabrück. Im Fußballkreis Osnabrück-Stadt wird am Wochenende die Hallenrunde eingeläutet, Handball-Freunde erwartet in der A-Jugend ein hochkarätiges Derby, in Voxtrup wird hoch zu Pferde geturnt, und die Tänzer aus GMHütte wollen mit ihrem Können einen finanziellen Grundstock für die Reise zur Weltmeisterschaft legen – es wird ein sportliches Wochenende.

Der VfL Osnabrück empfängt Bundesligist Hannover 96 am Freitagabend (18 Uhr) zum Test-Heimspiel in der Osnatel-Arena, Jimmy Hartwig wird in Engter zum neuen Grünkohlkönig des Fußballkreises Osnabrück-Land ausgerufen und die Artland Dragons müssen nach dem verlängerten Europa-Einsatz gegen Dijon unter der Woche an diesem Sonntag (15 Uhr) zuhause gegen Ludwigsburg antreten. Die Sportfreunde Lotte müssen am Samstag (14 Uhr) in der Fußball-Regionalliga in Wattenscheid ran. Aber das ist noch nicht alles, was das sportliche Wochenende zu bieten hat.

Fußball: Die Nachwuchsfußballer im Landkreis müssen sich noch ein bisschen gedulden, in der Stadt beginnt an diesem Wochenende bereits der Kick unterm Hallendach. Den Auftakt machen Teams der E- und F-Junioren. Demnächst folgen D- und G-Jugend. Insgesamt gehen 121 Mannschaften aus 19 Vereinen ins Rennen um die Hallenmeisterkrone. Vor- und Zwischenrunden werden in Turnierform ausgetragen. Die Sieger aller Altersklassen werden am 14. März 2015 ermittelt.

Voltigieren: Hohe Turnkunst auf dem Pferd – das letzte Voltigierturnier des Jahres in der Region findet traditionell beim Reiterverein Voxtrup auf dem Hof Schierbaum statt. Die Veranstaltung am Samstag (ab 9 Uhr) und Sonntag (ab 8 Uhr) ist bei ihrer 29. Auflage auch als Kreismeisterschaft ausgeschrieben. Rund 900 junge Reitsportler aus etwa 45 Vereinen aus dem Bezirk Weser-Ems und Westfalen zeigen in den verschiedenen Klassen die geforderten Elemente in Pflicht- und Kürübungen mit Musik. Geboten werden sehenswerte Übungen von Gruppen, im Duo und im Solo auf dem Pferd oder auf dem Holzbock. Die Leistungsklassen küren am Samstagnachmittag ihre Sieger. Die Jüngsten freuen sich in der Mini-Schritt-/Schritt-Klasse auf Sonntag, um Familien und Freunde zu begeistern.

Handball: Ein Topspiel steigt am Sonntag in der Oberliga der A-Junioren, wenn der Tabellenzweite TV Bissendorf-Holte die drittplatzierte HSG Osnabrück empfängt. Zusätzlichen Reiz erhält das Derby durch den Spielmodus der Liga: Der Sieger macht bereits einen großen Schritt Richtung Oberliga-Endrunde, für die sich die ersten drei Teams der Vorrundenstaffel qualifizieren, während es für die anderen sechs Mannschaften in der Verbandsliga weitergeht. Der Punktvorteil liegt aufseiten des TVB (8:2). Die HSG (5:3) will beweisen, dass sie mit dem ehemaligen Junioren-Bundesligisten auf Augenhöhe ist. Angeworfen wird an der Werscher Straße in Bissendorf um 15 Uhr.

Tanzsport: Sportlich haben die Stepptänzer der Tanzschule Kerstin Albrecht aus Georgsmarienhütte den Sprung zur Weltmeisterschaft geschafft, als sie bei den deutschen Titelkämpfen in Lingen drei erste Plätze holten – nun muss die Reise zur WM nach Riesa (2. bis 7. Dezember) für rund 50 Sportler noch finanziert werden. Die Tanzschule rechnet mit Kosten von mehreren Tausend Euro, weshalb sie an diesem Freitag um 20 Uhr in die Tanzschule in GMHütte einlädt. Unter dem Motto „Wir tanzen für Riesa“ wollen die Tänzer einen Teil der Reisekosten einwerben.