Favorit Meier neuer Landesmeister Halbmarathon: Bitter und Bersenbrücks Männer in Altersklasse vorn

Von Bernard Middendorf


Neuenkirchen. „Die drei machen die Meisterschaft unter sich aus“, wagte Moderator Michael Karsch bei der Niedersächsischen und Bremer Meisterschaft im Halbmarathon eine Prognose, als sich ein Trio im Feld von 211 Läufern nach halber Strecke weit abgesetzt hatte. Karsch sollte recht behalten: Landesmeister wurde mit Karsten Meier in 1:09:28 Stunden einer der Favoriten vor Florian Pehrs (beide LG Braunschweig) und Valentin Harwardt (VfL Wolfsburg).

Einen Landestitel holte sich in Neuenkirchen bei Bramsche auch Nicole Krinke (LG Nienburg, 1:22:56 Stunden), die die Frauen-Wertung vor Michelle Kipp (VfL Oldenburg) und Miriam Hermann (ASP Wolfsburg) gewann. Als Mannschaftsmeister durften sich die Männer der LG Braunschweig und die Frauen der LG Nienburg feiern lassen.

Beachtliche Ergebnisse verzeichneten die Teilnehmer aus der Region: Der sechste Platz von Anja Bitter (SC Melle) in der Durchlaufwertung der Frauen ließ aufhorchen, erst recht aber ihr Landes-Sieg in der Altersklasse W45. Nicht ganz so erfolgreich wie bei vielen anderen Titelkämpfen schnitten Dustin Karsch (OTB) sowie Axel Keil (Melle) mit Rang 13 und 14 im Gesamtfeld der Männer ab.

Dafür überraschten fünf Läufer aus dem Landkreis mit Platzierungen unter den ersten drei ihrer Altersklassen: Andreas Heithorn (M50) vom Veranstalter Eintracht Neuenkirchen landete ebenso auf Platz zwei seiner Altersklasse wie Björn Grunwald (M45, BW Hollage) und Axel Keil (M30, Melle); Dritte wurden Walter Schmidt (M55) und Christian Vogt (M40, beide TuS Bersenbrück).

Eine Energieleistung war der vierte Platz von Marita Harmeling (Quitt Ankum), in Norddeutschland eine der erfolgreichsten W-55-Läuferinnen, gefolgt von Birgit Burk (Melle) als Sechste. Bei der LG Osnabrück freute sich Trainer Anton Siemer über Lukas Jürgensen: Der U-20-Athlet kam in der durchweg älteren Männer-Konkurrenz als Zehnter ins Ziel und belohnte sich für das engagierte Training der vergangenen Monate mit einem Regions- und Stadtrekord seiner Altersklasse. Die alte Bestmarke unterbot Jürgensen um mehr als sieben Minuten.

Ein Team setzte den regionalen Leistungen die Krone auf, womit niemand so recht gerechnet hatte: „Erster und NLV/BLV-Meister 2014“ so die amtliche Bestätigung in der Ergebnisliste, wurde die Senioren-Mannschaft des TuS Bersenbrück mit Holger Schnelle, Walter Schmidt und Harald Nehls, alle drei „junge Senioren“ der Altersklassen M50/M55.

Großen Beifall gab es schon beim Zieleinlauf für den ältesten Teilnehmer: Bodo von Preyss, Urgestein von Fortuna Logabirum, wurde mit 75 Jahren und einziger Starter seiner Altersklasse in einer respektablen Zeit von 2:02:25 Stunden niedersächsischer Titelträger.

„Ich wusste gar nicht, dass so viele Neuenkirchener den Weg zum Sportplatz kennen“, schmunzelte Cheforganisator Franz-Josef Dirkes nach dem hervorragend besuchten Event. Das Schlusswort von NLV-Vizepräsident Thomas Behling war zugleich ein dickes Lob für den Veranstalter: „Die Neuenkirchener haben das 2007 und 2014 prima hingekriegt – da können wir eigentlich für 2021 sofort eine neue Vereinbarung treffen.“