Freudentränen auf dem Treppchen Rope-Skipping: Gretescher Mädchen lösen DM-Ticket

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Reih und Glied ohne Seil – die Rope-Skipping-Mädchen der TSG Burg Gretesch. Foto: privatIn Reih und Glied ohne Seil – die Rope-Skipping-Mädchen der TSG Burg Gretesch. Foto: privat

Göttingen. Besser als erwartet haben die Talente der TSG Burg Gretesch in drei Teams bei den Team-Landesmeisterschaften im Rope-Skipping in den Leistungsstufen T2 und T3 in Göttingen abgeschnitten, da sie mit neu zusammengestellten Besetzungen antraten.

Das Team 1 mit fünf Springerinnen trat im T2-Wettkampf mit sechs Disziplinen an, wobei es hier um die Qualifikation für die deutschen Team-Meisterschaften im März ging. Team 2 und Team 3 mit jeweils vier Springerinnen traten im T3, dem Einsteigerwettkampf mit vier Disziplinen, an. Doch die Trainerinnen Ulrike Molitor und Britta Szypulski wurden überrascht, die Mädchen waren total begeistert, als das Team 1 einen tollen 3. Platz und damit die Qualifikation für die DM schaffte. Und das, obwohl sie diesen Wettkampftyp noch nie gesprungen waren. Team 2 zog nach im Wettkampftyp T3 in der Altersklasse II (15–17 Jahre) auf einem völlig überraschenden 2. Platz. Dabei besteht das Team aus zwei 11-jährigen, einem 13-jährigen und einem 15 Jahre alten Mädchen, wobei die älteste Springerin die Startklasse vorgibt. So kullerten Freudentränen auf dem Treppchen. Team 3 feierte den 4. Platz als gelungene Premiere beim Teamwettkampf.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN