Spiel am Sonntag gegen BBSC Berlin Volleyballerinnen des SV Bad Laer erwarten „Gegner auf Augenhöhe“

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Will wieder jubeln: Daniela Richter vom SV Bad Laer. Foto: Swaantje HehmannWill wieder jubeln: Daniela Richter vom SV Bad Laer. Foto: Swaantje Hehmann

Bad Laer. Die Volleyballfrauen des SV Bad Laer spielen am Sonntag gegen den BBSC Berlin. Es könnte ein enges Spiel werden – auch wenn Bad Laer als Favorit gilt.

Daniela Richter fordert, den Außenseiter ernst zu nehmen. Die Libera meint damit den BBSC Berlin,, den die Zweitliga-Volleyballfrauen des SV Bad Laer am Sonntag (16 Uhr, Halle am Freibad) zu Gast haben. „Die sind mit uns auf Augenhöhe“, sagt sie.

Berliner auf dem vorletzten Platz

Die Berliner belegen momentan den vorletzten Platz in der Tabelle, die Bad Laerer den vierten Platz und gehen damit als Favorit in das Spiel. Richter geht dennoch von einem engen Spiel aus. „Berlin hat eine abwehrstarke Mannschaft mit großgewachsenen und durchschlagskräftigen Spielerinnen.“

„Wir wollen zuhause gewinnen.“

Mit welcher Taktik Bad Laer ins Spiel geht, ist noch offen und werde erst am Sonntag festgelegt. Noch habe Trainer Zoran Nikolic das Team nicht über die Schwächen des Gegners informiert. Und Richter hält dies auch für die richtige Methode. „Wir sollten uns mehr Gedanken darüber machen, was wir gut machen können“, sagt sie. Ihr Siegeswille ist auf jeden Fall vorhanden: „Wir wollen zuhause gewinnen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN