Auch im vierten Spiel ungeschlagen Oesedes Tischtennismänner für eine Nacht auf Platz eins

Von Jürgen Witte

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gut in Form: Oesedes Oldie Andreas Scholle. Archivfoto: André HavergoGut in Form: Oesedes Oldie Andreas Scholle. Archivfoto: André Havergo

Sehnde. Die Sportfreunde Oesede bleiben in der Tischtennis-Regionalliga auch im vierten Saisonspiel ungeschlagen. Nach dem 8:8 am beim SV Bolzum waren die Sportfreunde für eine Nacht Tabellenführer.

Um 0.45 Uhr am Samstagmorgen standen nach fast fünf Stunden Spielzeit die Punkteteilung und Platz eins fest. Am Samstagabend waren Hannover 96 und der TSV Sasel allerdings schon wieder vorbeigezogen.

Oesede vergibt drei Matchbälle

Drei Matchbälle hatten die Sportfreunde auf dem Schläger, nachdem sie eine 2:1-Führung nach den Doppeln auf 8:5 ausgebaut hatten. Nach Scholles Dreisatzsieg verpassten Carsten Dunkel es und Jonathan Habekost, den Deckel draufzumachen. Mannschaftsführer Dunkel haderte allerdings mehr mit seinem ersten Einzel: Nach Sätzen führte er schon 2:0 gegen Vincent Senkbeil. Der 14-Jährige, der zuletzt das deutsche Top-48-Turnier der Schüler gewonnen hatte, drehte das Spiel noch. „Sonst wäre das Spiel mit 9:4 für uns ausgegangen“, war Dunkel nicht ganz zufrieden mit seinem Spiel. „Vincent hat klug gespielt, nach dem zweiten Satz die Taktik gewechselt und keine Fehler mehr gemacht. Mir fehlte am Ende die Kraft. Kein Wunder, nach einer anstrengenden Arbeitswoche und der stressigen Anreise zu dem ungewohnten Freitagabendspiel in Bolzum.“

Dunkel verliert ein vorentscheidendes Duell

In den Einzeln musste Jonah Schlie gegen Jens Klingspon im vierten Satz zwei Matchbälle abwehren, ehe er ein wenig glücklich in fünf Sätzen gewann. Oliver Tüpker hielt gegen Spitzenspieler Sven Hielscher gut mit, verlor aber knapp mit 8:11, 11:13 und 10:12. Seine derzeit gute Form bestätigte Oldie Andreas Scholle beim umkämpften 3:2-Erfolg über Daniel Ringleb. Neuzugang Tobias Jürgens musste gegen Bogdan Singeorzan nach einem hochemotionalen Spiel seine erste Saisonniederlage im Einzel hinnehmen. Glatt in drei Sätzen fegte Jonathan Habekost den Bolzumer Philipp Sommer vom Tisch und Oesede führte mit 5:3. Es folgte die vielleicht spielentscheidende Niederlage von Carsten Dunkel gegen den Youngster Senkbeil.

8:5-Führung reicht nicht zum Sieg

Hart umkämpft waren im zweiten Durchgang die beiden Einzel im oberen Paarkreuz. Schlie bezwang Hielscher nach einem starken Auftritt knapp in fünf Sätzen und Tüpker gelang ein nicht eingeplanter Erfolg über Klingspon. Nach der klaren Dreisatzniederlage von Jürgens gegen Ringleb zeigte Scholle erneut eine starke Leistung und brachte Singeorzan die zweite Saisonniederlage bei. Dunkel und Habekost waren in der zweiten Einzelrunde chancenlos, aber die Sportfreunde gingen immer noch mit einer 8:7-Führung ins Schlussdoppel. Vier Sätze lang hielt das Einserdoppel Schlie/Dunkel sehr gut mit, ehe Hielscher/Klingspon den fünften Durchgang klar mit 11:5 für sich entschieden.

In zwei Wochen erwarten die Sportfreunde am Samstag ab 16 Uhr zuhause den Aufsteiger und derzeit Tabellenletzten Rostock und hoffen auf den nächsten Erfolg.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN