Nur noch 79 Tage bis zum Start Anmeldungen für OTB-Silvesterlauf ab Samstag möglich

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf Anmeldungen für den Silvesterlauf freuen sich Kirstin Gnoth und Anita Aßmann (von links) vom OTB. Foto: OsterfeldAuf Anmeldungen für den Silvesterlauf freuen sich Kirstin Gnoth und Anita Aßmann (von links) vom OTB. Foto: Osterfeld

Osnabrück. Die erste Etappe der Vorbereitungen ist geschafft: Jetzt sind die Läufer gefordert. An diesem Samstag wird das Anmeldeformular für den 39. Silvesterlauf des Osnabrücker Turnerbundes (OTB) freigeschaltet.

„Alles ist fertig. Bernd Buchwald von laufen-os.de muss nur noch auf den Knopf drücken“, sagt Anita Aßmann vom OTB. Anmeldungen sind ab diesem Wochenende online sowie in der Geschäftsstelle an der Oberen Martinistraße möglich. Im Hintergrund gehen beim Verein die Arbeiten weiter. Es seien ja „nur noch“ zweieinhalb Monate Zeit, sagt Silvesterlauf-Urgestein Reinhold Tegeder. Der 75-Jährige sieht die Vorbereitungen „auf einem guten Weg. Jetzt kommen die ganzen Feinarbeiten, damit am 31. Dezember alles rund läuft.“

Erste Streckenposten stehen schon bereit

„Die ersten Streckenposten habe ich schon“, kann Aßmann verkünden. Ihr Schwager und ihre Schwägerin halfen im vergangenen Jahr kurzfristig, weil andere Helfer ausgefallen waren, „und sie waren hellauf begeistert und sind jetzt wieder dabei“.

Startgeld wird wieder eingezogen

Bewährt hat sich der Vorabeinzug des Startgeldes. „Es gab so gut wie keine Rücklastschriften, und wenn, dann handelte es sich um Zahlendreher in der Bankverbindung“, sagt OTB-Geschäftsführerin Kirstin Gnoth. Der Bankeinzug wird deshalb erneut praktiziert. Auch das Maximum von insgesamt 3000 Teilnehmern auf der 5,6- und 10-Kilometer-Strecke bleibt bestehen, damit die Laufwege nicht heillos überfüllt sind.

Startnummernausgabe am 30. Dezember

Wie in den Vorjahren können die Startnummern schon am Tag vor dem Lauf abgeholt werden, obwohl der 30. Dezember in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt. „Wenn wir das nicht machen würden, hätten wir am 31. Probleme“, erklärt Tegeder.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN