Vier Neuzugänge vor Saisonstart RSC Osnabrück schließt Kaderplanung ab

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Startet heute in die neue Saison: der RSC Osnabrück mit Trainer Dennis Nohl. Foto: Helmut KemmeStartet heute in die neue Saison: der RSC Osnabrück mit Trainer Dennis Nohl. Foto: Helmut Kemme

Osnabrück. Der RSC Osnabrück hat seine Kaderplanung in der Woche vor dem Saisonstart der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga am Samstag um 18 Uhr bei den BG Baskets Hamburg II abgeschlossen und vier neue Spieler präsentiert. Als Ziel gibt der Zweitligist den Klassenerhalt aus.

Martin Steinhardt wechselt aus Achim zum RSC. Der Center bringt eine Menge Erfahrung mit und hat bereits verschiedene Stationen hinter sich. Er spielte schon für die BG Baskets Hamburg, Baskets 96 Rahden und Hannover United. „Mit Martin kommt ein Spieler zu uns, der genau in unser Konzept passt. Er kommt hier aus der Region und kann uns sofort weiterhelfen“, sagt Trainer Dennis Nohl.

Zudem sicherten sich die Osnabrücker die Dienste des niederländischen Nationalspieler Patrick de Boer sichern. De Boer ist ein 3-Punkte-Spieler, der erst seit knapp zwei Jahren Rollstuhlbasketball spielt. Mit seiner Größe und seinem Teamplay-Gedanken soll der Niederländer der Mannschaft unter den Brettern helfen. Mit Jelle van der Steen kommt ein zweiter Niederländer. Van der Steen ist ein erfahrener 1- Punkte-Spieler und stand schon lange auf der Wunschliste von Nohl. „Jelle passt super ins Team und ich freue mich, dass er sofort zugesagt hat.“

Aus der zweiten Mannschaft wird Lasse Lübken den Sprung in die erste Mannschaft machen. Der 16-jährige ist eines der größten Talente beim RSC. „Er arbeitet seit zwei Jahren hart an sich und hat diese Chance einfach verdient“, sagt Nohl. Er überzeugte den Trainer in der Vorbereitung zur neuen Saison auf verschiedenen Turnieren.

Die vier Neuzugänge komplettieren das Team um Lena Knippelmeyer, Sören Gebauer, Volker Greiwe und Maurice Eschen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN