Veranstaltungen 2018 profitieren von gutem Wetter Radrennen in Melle: Schulte macht die RRG froh

Von Malte Schlaak

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In voller Fahrt: Das Hauptfeld der Senioren 3 jagt in Melle die drei Ausreißer. Foto: Heinrich PiperIn voller Fahrt: Das Hauptfeld der Senioren 3 jagt in Melle die drei Ausreißer. Foto: Heinrich Piper

Melle Rund 100 Teilnehmer, beste Bedingungen und ein großer sportlicher Erfolg für den Gastgeber: Der Große Preis Zentr. Autoglas in Melle lief für den RRG Osnabrück als Ausrichter nahezu optimal. Vier Rennen hat die RRG in diesem Jahr unter freiem Himmel veranstaltet, bei allen vier spielte das Wetter hervorragend mit. „Es war eine wunderbare Veranstaltung und wie haben wieder mal Schwein gehabt“, freute sich Organisationsleiter Helmut Philipp.

In fünf Startklassen gingen die Teilnehmer auf die Rundstrecke in Melle, wobei es aus regionaler Sicht einige hervorragende Ergebnisse gab. Dabei ging es nicht unbedingt um die schnellste Zeit, sondern um die höchste Punktzahl, die während des Rennens gesammelt wurde. Bei den Senioren 2 setzte sich der Osnabrücker Lars Geisler durch, Jürgen Apel von der RRG wurde Zehnter. Besonders erfreulich war außerdem der Auftritt von Christian Schürmann (RRG), der vier Monate nach einem Beinbruch erstmals wieder an einem Rennen teilnahm.

Bei den Senioren 3 zeigte Dirk Schulte (RRG) laut Philipp das „Beste, was er jemals gefahren ist.“ In einem starken Feld erreichte Schulte so einen hervorragenden dritten Platz. Den Sieg in dieser Klasse sicherte sich Viktor Slavik (Team Ur-Krostitzer Vermarc), Stephen Lange (RRG) landete im Mittelfeld.

Bei den U-19-Junioren setzte sich Aaron Schulze vom HRC Hannover durch. Die Klasse der Senioren 4 gewann Uwe Hecht vom Bike Department Ost Masterteam aus Leipzig, in der Eliteklasse holte sich Roman Kuntschik von der Melsunger TG den Sieg.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN