Spring- und Dressurturnier des RVV Rothenfelder Buddenberg springt in Gretesch zum Sieg

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im M-Springen sicherte sich der Bad Rothenfelder Dennis Buddenberg auf Lemontree den Sieg. Foto: André HavergoIm M-Springen sicherte sich der Bad Rothenfelder Dennis Buddenberg auf Lemontree den Sieg. Foto: André Havergo

Osnabrück Mehr als 1000 Nennungen in 23 Prüfungen und dazu noch einige Sieger aus dem eigenen Verein: Kein Wunder, dass der Vorsitzende des Reit- und Voltigiervereins (RVV) Burg Gretesch bestens zufrieden war. „Unser kleines Team hat in kurzer Zeit Großes gemeistert. Wir sind sehr stolz, auch auf das positive Feedback von Richter und Teilnehmern, und nehmen alles mit für die weiteren Planungen“, zog Maik Husmann nach einem gut besuchten Turnier ohne Stürze ein „sehr positives Fazit“.

Beim ersten Sommerturnier bot der 2017 gegründete Verein Springen bis zur Klasse M und Dressur bis zur Klasse L. Höhepunkt war das M-Springen mit Siegerrunde. Neun Reiter kamen fehlerfrei ins Stechen. Mit dem schnellsten Ritt des Tages sicherte sich Dennis Buddenberg (RV Diana Bad Rothenfelde) auf „Lemontree“ die Siegerschleife der ersten Abteilung vor Holger Ronne (RFV Telgte-Lauheide) auf „Picador“. Lasse Timmer vom RVV musste sich nach einem Abwurf mit Platz drei begnügen. Chiara Reyer (Westerkappeln) wurde Fünfte. Ronne, der aus Melle stammt, gewann zudem mit „Butterblume W“ die zweite Abteilung. Das Duo sicherte sich zudem am Sonntag den Sieg in der zweiten Abteilung einer Zwei-Phasen-Springprüfung auf M-Niveau. Hier wurde Buddenberg Dritter. Platz eins in der ersten Abteilung ging an den Griechen Angelos Touloupis (Greven). Ihm folgten Charlotte Kleine-Wechelmann (Diana Bad Rothenfelde) und Stefan Recker (RuFV Rulle).

Im Piaffe-Cup, einer Kombinationswertung aus Springen und Dressur auf A-Level, verteidigten Janine Pinto und Antonia Gallenkamp (beide RVV Burg Gretesch) ihre Führung, die sie beim ersten Teil der erstmals zweigeteilten Cupwertung in Bissendorf erobert hatten. Sabrina Leistner (Gretesch) und Laura Walczyk (RFV Engter) wurden Zweite. In einer weiteren Zusammenstellung landeten Gallenkamp und Leistner auf dem dritten Rang. jka/spo


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN