Voltigierer vom Gut Stockum sind Kreismeister Springreiter Schwentker in Osnabrück nicht zu schlagen

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Osnabrück Matthis Schwentker hat beim Jubiläumsturnier des RuFV St. Georg Georgsmarienhütte einen Doppelerfolg gefeiert. Bei den Kreismeisterschaften der Voltigierer triumphierten die Sportler vom PRV Gut Stockum.

Mehr als 1000 Teilnehmer mit knapp 600 Pferden sind am Wochenende bei dem Sommerreitturnier des Reitvereins GMHütte angetreten. Auf der Anlage Potthoff in Osnbrück-Nahne traten die Sportler in Spring- und Dressurprüfungen von der Einsteigerklass E bis zur anspruchsvollen Klasse S an. „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung“, sagte Daniela Gibmeyer aus dem Organisationsteam. Das Turnier sei sowohl von den Sportler als auch von den Zuschauern gut angenommen worden.

„Super Stimmung“

Höhepunkte waren die beiden S*-Springen. Chio-Starter Schwentker vom RuFV St. Martinus Hagen konnte sich sowohl am Samstag als auch am Sonntag mit fehlerfreien Auftritten und schnellen Zeiten durchsetzen. Die Team-Springrüfung der Klasse A** im Flutlicht der Anlage an der Alten Buerschaft gewann die Mannschaft „Last But Not Least“ mit Shona-Marie McCool, Linda Stalljohann (beide RV Meyer zu Reckendorf), Hanna Lührmann und Evgeny Lityagin (beide RuFV Melle-Gesmold). „Das war ein rasantes Springen mit vielen Zuschauern und super Stimmung“, sagte Gibmeyer. Erfreulich seien auch die Ergebnisse der Reiter des Gastgebers gewesen. So konnte sich Franziska Müller in den Dressurprüfungen über einen zweiten, dritten und fünften Rang freuen.

Während der Reitverein GMHütte mit dem Turnier sein 70-jähriges Bestehen feierte, gab es für den erst im vergangenen Herbst neu gegründete Reit- und Voltigierverein Burg Gretesch am Wochenende eine Premiere. Beim 1. Voltigierturnier auf dem Hof Timmer traten rund 500 Sportler an und ermittelten unter anderem ihre Kreismeister. Bei den Gruppen sicherte sich Gut Stockum II den Titel vor Burg Gretesch II. Im Einzel siegte Malin Schobbe vor Lara Poth (beide Gut Stockum). Auch die Nachwuchskreismeisterschaft wurde von den Reitern aus Bissendorf bestimmt. Sowohl in der Gruppe, als auch im Einzel mit Lia-Marit Weber holten sie die Titel.

Gastgeber auf Rang drei

Die wertvollste Prüfung des Turniers „Junior Gruppen“ gewann das Team aus Filsum mit Pferd Latino und der Longenführerin Irmtraud Lemke-Saathof. Melle-Oldendorf wurde Zweiter, Dinklage Dritter.

Bei den A-Gruppen erreichte der gastgebende RVV Burg Gretesch den dritten Platz mit Pferd Claus und dem Vorsitzenden Maik Husmann an der Longe. Sie blieben hinter den Teams aus Ankum und Eggermühlen. Spannend wurde es bei den Einzelvoltigierern der Kategorie M und S. Louisa Bertke vom RV Schwagstorf gewann souverän vor Caroline Reckordt aus Oelde und Malin Schobbe vom PRV Gut Stockum. Bei der Prüfung „Einsteiger Einzel“ setzte sich in der ersten Abteilung Antonia Ruhswinkel (Gut Stockum) durch. Siegerin in der zweiten Abteilung wurde Ella Frenkel (Burg Gretesch).

Auch die ganz kleinen Voltigierer gingen in Gretesch an den Start. In der Leistungsklasse Mini-Schritt-Schritt-Gruppen turnten Kinder zwischen vier und acht Jahren auf den Pferden. Die Kinder von Burg Gretesch siegten. Den Förderpreis der Rahenbrock-Gruppe gewann die Voltigierabteilung des Reitvereins Ankum.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN