Training mit Kir begeistert Jugend Fest des HC GMHütte: Ehrungen machen Beyer sprachlos

Von Fabian Pieper

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


GMHütte. Am Samstagnachmittag lud der HC Georgsmarienhütte anlässlich des 40-jährigen Vereinsbestehens zum großen Clubfest ein. Neben einem Trainingsprogramm unter professioneller Anleitung für die jüngeren Gäste stand vor allem das Miteinander im Vordergrund.

„Ich bin begeistert, wie viele Leute heute den Weg zum HCG gefunden haben!“ So begrüßte Tobias Pischel de Ascensão als Vorsitzender des Hockeyclubs GMHütte weit mehr als 100 anwesende Gäste auf der Sportanlage des HCG. Bei bestem Wetter waren viele Aktive und Ehemalige dem Ruf zum Vereinsfest gefolgt. Besonders auffällig: die hohe Anzahl an Kindern und Jugendlichen, die in Sportklamotten über den Kunstrasenplatz tobten.

Möglicherweise hing dies mit dem Erscheinen zweier Ehrengäste zusammen: Zafer Kir, 100-facher Nationalspieler und Kapitän der türkischen Hockeynationalmannschaft, und Dominic Giskes, Bundesligaspieler beim Düsseldorfer HC und Co-Trainer der U-18-Nationalmannschaft, versammelten zu Beginn der Veranstaltung die Jungs und Mädchen um sich und führten ein zweistündiges Trainingsprogramm durch. Kir erlernte den Hockeysport in jungen Jahren beim HCG, der Kontakt riss nie ganz ab: „Ich bin happy über die Einladung“, so der 32-Jährige, der sich vor allem auf das Wiedersehen mit alten Trainern und Mannschaftskameraden freute. Doch vorher mussten sich Kir, Giskes und alle weiteren Trainer einer kniffeligen Aufgabe zum Abschluss der Einheit stellen: einem Spiel gegen sämtliche Jugendlichen. Trotz deutlicher nummerischer Unterlegenheit gewannen 15 Erwachsene gegen 40 Kinder knapp mit 1:0.

Im offiziellen Teil kamen unter anderem die stellvertretende Bürgermeisterin Dagmar Bahlo, Michael Timm (Präsident Westdeutscher Hockey-Verband) und Hans Wedegärtner (Kreissportbund) zu Wort. Sie alle hatten vor allem für eine Anwesende lobende Worte übrig: Ursula Beyer. Aus der Hockey-AG der pensionierten Lehrerin erwuchs 40 Jahre zuvor der heutige HCG, Beyer war stets in leitender Funktion im Verein involviert und wurde deswegen, neben der Urkunde für 40-jährige Mitgliedschaft, von Timm zudem noch mit der goldenen Ehrennadel des WHV ausgezeichnet.

„Der HCG = Ulla Beyer“, lautete die simple Gleichung von Dagmar Bahlo, „Sie hat es verdient“, lautete das Urteil von Tobias Pischel, der sie anschließend noch zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannte und der 72-Jährigen damit endgültig die Sprache raubte.

Zum Abschluss einer runden Veranstaltung lud der HCG sämtliche Gäste noch zum geselligen Grillfest ein, bei dem neben Bratwurst und Salat sicherlich auch noch die eine oder andere Anekdote aus mittlerweile 40 Jahren Vereinshockey in Georgsmarienhütte aufgetischt worden sein dürfte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN