Erst nachlässig, dann standesgemäß Artland Dragons gewinnen ersten Test gegen Herford

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Chase Griffin (am Ball) war Topscorer der Artland Dragons im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung 2018/19 gegen BBG Herford. Foto: Rolf KamperChase Griffin (am Ball) war Topscorer der Artland Dragons im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung 2018/19 gegen BBG Herford. Foto: Rolf Kamper

Quakenbrück. Nach mehr als drei Wochen Training haben die Basketballer der Artland Dragons ihr erstes Testspiel in Vorbereitung auf die Saison in der ProA absolviert. Gegen BBG Herford (1. Regionalliga) setzten sich die Quakenbrücker im Dragons-Center unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit 111:72 (55:50) durch.

Wie es das Ergebnis schon zeigt, steigerten sich die Drachen in der zweiten Halbzeit, nachdem sie in der ersten Hälfte vor allem defensiv recht nachlässig agiert hatten. Gefallen hatte Florian Hartenstein das nicht, aber der Trainer wollte das erste Testspiel nicht überbewerten. Gegen die zwei Klassen tiefer aktiven Herforder zeigte seine Mannschaft offensiv schon viele gute Ansätze. So erwies sich Routinier Chase Griffin wie erwartet als Scharfschütze von außen (mit 23 Punkten Topscrorer), Spielmacher Pierre Bland zeigte Übersicht und Center Demetris Morant gab einen ersten Eindruck seiner Athletik und Sprungkraft.

Hinweis auf die Startformation?

In weiten Teilen der zweiten Hälfte agierten Bland, Griffin, Max Rockmann, Paul Albrecht und Morant gemeinsam auf dem Feld und könnten die Startformation im ersten Ligaspiel am 22. September gegen die PS Karlsruhe Lions bilden. „Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber es war einfach mal wichtig, dass sich die Jungs unter Wettkampfbedingungen bewegen“, sagte Hartenstein, der mit Co-Trainer Tuna Isler viele verschiedene Aufstellungen testete.

Dragons kontrollieren das Spiel

Zu Beginn der Partie konzentrierte sich das Team fast ausschließlich auf den Angriff. Herford nutzte das aus und holte sich mit einer hohen Trefferquote Sicherheit. Nach und nach bekamen die Dragons das Spiel besser in den Griff und übernahmen die Führung. Alle Akteure inklusive Nachwuchsspieler David Röll bekamen Einsatzzeit und sorgten dafür, dass die Gastgeber das Geschehen kontrollierten.

Öffentlicher Test am 6. September

Nach der kurzen Pause wurde dann die Intensität in der Defensive erhöht. Die Folge: Herford erzielte in der zweiten Hälfte nur noch 22 Punkte und es wurde noch ein standesgemäßer Sieg. Den ersten öffentlichen Test in der Region bestreiten die Quakenbrücker bei der Saisoneröffnung am 6. September in der Artland Arena gegen Kooperationspartner und BBL-Aufsteiger Rasta Vechta.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN