„Lübbecke weiß: Hier läuft alles rund“ Handball-Test des Bundesligaabsteigers zum 11. Mal in Bohmte

Von Christian Detloff

Handball-Idealist: Dieter Wiebusch (rechts, neben Abteilungsleiter Rene Spengemann). Foto: Peter HilbrichtHandball-Idealist: Dieter Wiebusch (rechts, neben Abteilungsleiter Rene Spengemann). Foto: Peter Hilbricht

Bohmte Zum bereits elften Mal seit 1991 treten die Handballer des TuS N.-Lübbecke am Samstag ab 18 Uhr zu einem Testspiel beim TV Bohmte an – diesmal gegen den Zweitligakonkurrenten TuS Ferndorf. „Die Lübbecker fühlen sich hier wohl. Sie wissen, dass alles rund läuft“, sagt Dieter Wiebusch vom TVB-Handballvorstand.

Herr Wiebusch, wie ist es zu diesem engen Draht zwischen Bohmte und Lübbecke gekommen?

1991 hatte uns Kalli Tiemeyer, der damalige Teammanager des TuS Nettelstedt – so hieß der Club damals noch –, angeboten, das Testspiel gegen den polnischen Vorzeigeclub Iskra Kielce auszurichten. Das lief so gut, dass Tiemeyer und der damalige Co-Trainer und jetzige Teammanager Zlatko Feric in unseren Förderverein eintraten. Lübbecke weiß, dass wir solche Spiele kurzfristig stemmen können. Diesmal kam die Anfrage auch erst vor 14 Tagen. Wir machen es gerne – vor allem für unsere Kinder und Jugendlichen, die wir so leichter an den Handball binden können. Sie finden es toll, sich vor und nach dem Spiel mit den Profis zu fotografieren und mit ihnen zu sprechen.

Auch darüber hinaus besteht ein guter Draht zum Bundesligaabsteiger.

Es gibt viele Aktionen, die wir nicht an die große Glocke hängen. Die Lübbecker Spieler kommen auch mal zum Training mit der Jugend oder einfach zur Autogrammstunde vorbei. Auch ein Grund, warum so viele Bohmter längst Lübbecke-Fans sind.

Wann rechnet sich solch ein Testspiel auch finanziell für den TVB?

Ab 150 Zuschauern sind unsere Kosten gedeckt. Wir bezahlen die Schiedsrichter und das Essen der Teams im Bohmter Kotten. Das ist ein altes Fachwerkhaus nebenan mit großer Diele und Kamin – ein privater Rahmen zum Genießen. Unser Ziel sind 200 Zuschauer. Dann bleibt etwas für die Jugend übrig. Der Besuch lohnt sich – es ist die Generalprobe vor dem Pflichtspielstart. Die Teams wollen alles zeigen, worauf es in der Saison ankommt.

Auf welchen Lübbecker freuen Sie sich besonders?

Auf den Linksaußen Jens Bechtloff. Die Einstellung des Ex-Nationalspielers ist top.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN