Viertelfinale der U18-Basketball-EM Strozyk trifft mit deutschem Team auf Gastgeber Italien

Von Johannes Kapitza

Basketballerin Jenny Strozyk von den Girolive-Panthers Osnabrück spielt an diesem Mittwoch bei der U18-Europameisterschaft mit der deutschen Auswahl gegen Gastgeber Italien. Archivfoto: Michael GründelBasketballerin Jenny Strozyk von den Girolive-Panthers Osnabrück spielt an diesem Mittwoch bei der U18-Europameisterschaft mit der deutschen Auswahl gegen Gastgeber Italien. Archivfoto: Michael Gründel

Udine/Osnabrück Die Gruppenspiele sind abgehakt, jetzt steht für die deutschen U18-Basketballerinnen die K.-o.-Phase bei der Europameisterschaft an. Spielmacherin Jenny Strozyk von den Girolive-Panthers Osnabrück und ihre Teamkameradinnen treffen am Mittwoch um 21 Uhr in Udine auf Gastgeber Italien.

„Die Italienerinnen haben das belgische Team geschlagen, das zu den Topfavoriten gehört. Man sollte Italien deshalb definitiv nicht unterschätzen“, warnt Strozyk und weiß: „Die Heim-EM ist eine zusätzliche Motivation für Italien.“ Aus der großen Kulisse wollen allerdings auch die Deutschen zusätzlichen Schwung saugen.

Die Gastgeberinnen mussten eine knappe Niederlage gegen Kroatien hinnehmen (52:56) und schlugen außer Belgien (55:53) auch noch Schweden (62:50). Die Deutschen hatten ihre Gruppe nach einer Niederlage gegen Ungarn (53:64) sowie Siegen gegen Lettland (66:62) und Slowenien (74:50) als Dritter abgeschlossen. „An die sehr gute Leistung gegen Slowenien wollen wir anknüpfen. Wir erwarten ein spannendes Spiel vor voller Halle“, sagt die 18-Jährige, die mit ihren Einsatzzeiten zufrieden ist. Im Durchschnitt stand sie mehr als 22 Minuten pro Partie auf dem Feld.

Strozyk: Die EM ist stark besetzt

Bei einem Sieg wartet im Viertelfinale am Donnerstag der Sieger des Duells Tschechien gegen Irland. Soweit schaut Strozyk noch nicht voraus, denn leichte Gegner gibt es laut der Spielmacherin nicht: „Die EM ist in diesem Jahr allgemein stark besetzt. Allein die Tatsache, dass in drei von vier Gruppen der Dreiervergleich für die Platzierung herangezogen werden musste, lässt spannende Spiele im Achtelfinale erwarten“, sagt Strozyk.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN