Osnabrücker gibt Staffel den Vorzug Endgültig: Dammermann verzichtet auf EM-Einzelstart

Von Sportredaktion

Startet in der deutschen EM-Staffel: Fabian Dammermann (LG Osnabrück).  Foto: GantenbergStartet in der deutschen EM-Staffel: Fabian Dammermann (LG Osnabrück). Foto: Gantenberg

Osnabrück 400-Meter-Läufer Fabian Dammermann von der LG Osnabrück verzichtet endgültig auf einen Einzelstart bei der Europameisterschaft in Berlin und gibt der Staffel den Vorzug.

Diese Entscheidung fiel am ersten Tag des Trainingslagers des deutschen EM-Teams im Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum für Deutschland in Kienbaum. Dammermann, der bei seinem dritten Platz bei der DM vor neun Tagen in Nürnberg in 45,94 Sekunden die Norm für einen EM-Einzelstart gelöst hatte, wird somit ausschließlich in der Staffel starten. „Es war eine ganz schwere Entscheidung, die mir wehtut. Jeder möchte gern im Olympiastadion bei der Heim-EM einzeln starten“, sagt der 20-Jährige: „Aber mit einer durchaus denkbaren Qualifikation für das Halbfinale und den beiden Staffelläufen würden es vier Rennen in fünf Tagen werden.“

Bundestrainer Edgar Eisenkolb (Hannover) lobte: „Die Staffel hat für uns eine enorme Bedeutung, geht es im Olympiastadion doch nicht nur um EM-Medaillen, sondern auch die direkte Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Katar 2019 und mittelfristig für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 und die WM 2021 in den USA. Fabian ist ein wichtiger Baustein der Staffel und setzt ein Zeichen, für das ich ihm dankbar bin.“

Dammermanns Vereinstrainer Anton Siemer sagte indes: „In Berlin möchte Fabian mit der Staffel ins Finale und dort um eine Medaille mitlaufen. Mit dem Verzicht auf einen Einzelstart bleibt für Fabian zudem der bewährte dreiwöchige Abstand zwischen seinen Wettkämpfen gewahrt.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN