Nachwuchs-EM in Fontainebleau Dressurreiterin Westendarp holt mit der Mannschaft Gold

Von Sportredaktion

Freuen sich über ihre Goldmedaille: Die Dressurreiterinnen Lia Welschof, Alexa Westendarp, Semmieke Rothenberger und Pauline Holzknecht (von links). Foto: FN/Sina SchäperFreuen sich über ihre Goldmedaille: Die Dressurreiterinnen Lia Welschof, Alexa Westendarp, Semmieke Rothenberger und Pauline Holzknecht (von links). Foto: FN/Sina Schäper

Wallenhorst. Die Wallenhorster Reiterin Alexa Westendarp vom Reit- und Fahrverein Rulle hat bei der Nachwuchs-Europameisterschaft im französischen Fontainebleau mit den deutschen Jungen Reitern Mannschaftsgold in der Dressur geholt.

Gemeinsam mit Lia Welschof, Paulina Holzknecht und Semmieke Rothenberger sicherte sich Westendarp mit Four Seasons mit einem Punkt Vorsprung Platz eins vor dem Team aus den Niederlanden gesichert. Bronze ging an Schweden.

Die 20-jährige Westendarp und ihre siebenjährige, selbstgezüchtete Stute Four Seasons bildeten mit 70,235 Prozent das Streichergebnis. „Die Stute ist im starken Schritt einmal angezackelt, außerdem hatten die beiden einen kleinen Fehler bei den Viererwechseln. Ansonsten waren sie in einer tollen Verfassung. Four Seasons trabte sehr schön und ging für ihr Alter sehr sicher“, erklärt Co-Bundestrainer Oliver Oelrich.

Holzknecht mit Wells Fargo lieferte mit 74,941 Prozent das beste deutsche Ergebnis ab – knapp besser als Teamkollegin Rothenberger mit Geisha, die 74,588 Prozent holte. Lia Welschof und Don Windsor gingen als erstes deutsches Paar ins Viereck. Sie lieferten 73 Prozent ab und brachten ihre Teamkolleginnen in eine komfortable Ausgangslage.