90000 Laufkilometer absolviert Süllow holt sich mit 65 Jahren Titel im Triathlon

Von Peter Vorberg

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit seinem 20 Jahre alten Rennrad ist Triathlon-Urgestein Martin Süllow unterwegs. Foto: Jörn MartensMit seinem 20 Jahre alten Rennrad ist Triathlon-Urgestein Martin Süllow unterwegs. Foto: Jörn Martens

Osnabrück. Vor rund 35 Jahren gehörte Martin Süllow in der Region Osnabrück zu den Pionieren im Triathlonsport. Nach mehrjähriger Pause hat der Wallenhorster nun wieder Lunte gerochen und sich vor Kurzem den Landesmeistertitel in der Altersklasse M65 gesichert.

Süllow ist Ausdauersportler durch und durch. Das steckt in dem 66-Jährigen einfach drin. 1982 gehörte er gemeinsam mit Hans-Heinrich Leerkamp, Michael Thomas und Harry de Vries zur Langstrecken-Laufgruppe des Osnabrücker TB, die über fünf, zehn und 25 Kilometer sowie im Marathon erfolgreich auf Bezirksebene an den Start ging. Eine Wette sollte daran etwas ändern.

Süllow hatte 1980 mit Leerkamp gewettet, dass er in den nächsten zwei Jahren die 25 Kilometer unter 1:30 Stunde läuft. Bei der DM in Verden im März 1982 verfehlte er das Ziel als 39. seiner Altersklasse (AK) M30 in 1:30,05 Stunden denkbar knapp. Auf der anschließenden Fete, auf der der Wetteinsatz eingelöst wurde, kam es zu einer Anschlusswette. Im Sommer sollte von dem Quartett ein damals neuer Ausdauerwettkampf aus Schwimmen, Radfahren und Laufen mit Namen Triathlon absolviert werden.

So starteten die vier 1983 beim zweiten Deutschen Triathlon überhaupt im sauerländischen Arolsen über einen Kilometer Schwimmen, 55 Kilometer Radfahren und 17 Kilometer Laufen. Süllow kam von 450 Teilnehmern als 45. ins Ziel. „Ich habe auf der Radstrecke gemerkt: Das ist mein Ding, als ich bestimmt 100 Leute überholt habe. Beim Laufen waren es mehr als 50“, erinnert sich der Wallenhorster.

Süllow gründete kurz danach die Triathlon-Abteilung beim TSV Wallenhorst, die später in die TSG 07 Burg Gretesch überging. 1987 feierte er über die olympische Distanz den Landesmeistertitel in der AK M35 und wurde 1995 in einer Zeit von 9:58,31 Stunden EM-Zehnter in der AK M40. „Das war natürlich was ganz Tolles, unter zehn Stunden. Das haben damals nur wenige geschafft, das ist eine Schallmauer“, ist Martin Süllow stolz. 1997 beendete er seine leistungssportliche Karriere. Über seine Trainingskilometer hat Martin Süllow Buch geführt. 90000 Lauf-Kilometer kamen zusammen.

In diesem Jahr hat sich Süllow nach umfangreicher Vorbereitung den Landesmeistertitel in der AK M65 in einer Zeit von 1:36,38 Stunden geholt. „Dass ich Landesmeister geworden bin, habe ich erst gar nicht gemerkt, ich musste zum Kindergartenfest von meinem Enkel Henry. Das Rennen war wie früher: Auf meinem 25 Jahre alten Rad, der gelben Gazelle, habe ich einige überholt, obwohl die anderen alle ihrer Hightech-Räder mit dabei hatten“, sagt Süllow.

Nächstes Jahr will er seinen Titel auf jeden Fall verteidigen, da spricht der große Ehrgeiz aus dem Ausdauersportler. Die Deutsche Meisterschaft ist ein weiteres mögliches Ziel.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN