Gelungener Saisonstart in Frankfurt Rollstuhltanz: Machens ist Deutscher Meister

Von Sportredaktion

Erneut Deutscher Meister: Erik Machens. Foto: MachensErneut Deutscher Meister: Erik Machens. Foto: Machens

Osnabrück. Der Osnabrücker Erik Machens ist Deutscher Meister im Rollstuhltanz. Beim „Para-Dance-Sport-Mainhattan-Cup“ in Frankfurt (Main) dominierte der amtierende Vizewelt- und -europameister und mehrfache Deutsche Meister die Finalrunde. Mit fünf Siegen aus fünf Tänzen (Walzer, Tango, Samba, Rumba, Jive) entschied er den Single-Wettbewerb gegen sechs internationale Konkurrenten für sich.

„Von einer Goldmedaille gehe ich vor dem Wettkampf nie aus. Das geht voll nach hinten los“, war der 34-jährige Grafikdesigner und Trainer beim RHTC Rheine nach eigener Mitteilung ohne übergroße Erwartungen gestartet, um später feststellen zu können: „Es war ein gelungener Saisonauftakt.“

Machens konnte in Frankfurt erstmals in einem Sportrollstuhl antreten, der mithilfe der niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung finanziert wurde. Zuvor hatte er auf seinen Alltagsrollstuhl setzen müssen.

Ein Porträt über Erik Machens finden Sie hier

Um bei der Europameisterschaft im polnischen Lomianki (9. bis 11. November) starten zu dürfen, benötigt Machens noch eine weitere Turnierteilnahme. Im Juni will er deshalb bei den Polish Open in Lomianki aufs Parkett gehen. Dort trifft er erstmals in dieser Saison auf den Ukrainer Ivan Sivak, nach Machens’ Einschätzung der größte Konkurrent im Kampf um den EM-Titel.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN