Erste bleibt Oberligist, Zweite Landesligist VCO-Männer bejubeln den Klassenerhalt

Von Sportredaktion

Allen Grund zu strahlen hatte die erste Männermannschaft des VC Osnabrück mit (oben, von links) Trainer René Rosenwald, Robert Steinigeweg , Edgar Gröning, Moritz Pohlmann, Niclas Frauenheim, Matthäus Witziok sowie (unten) Dirk Metzger, Dennis Buttler, Torben Loeck, Felix Freytag, Florian Westphal und Oliver Bücker. Foto: Strangmann/VCOAllen Grund zu strahlen hatte die erste Männermannschaft des VC Osnabrück mit (oben, von links) Trainer René Rosenwald, Robert Steinigeweg , Edgar Gröning, Moritz Pohlmann, Niclas Frauenheim, Matthäus Witziok sowie (unten) Dirk Metzger, Dennis Buttler, Torben Loeck, Felix Freytag, Florian Westphal und Oliver Bücker. Foto: Strangmann/VCO

Osnabrück. Ein erfolgreiches Wochenende mit Relegationsspielen liegt hinter drei Volleyballmannschaften des VC Osnabrück – die beiden Männerteams hatten dabei Grund zu jubeln.

Die erste und die zweite Männermannschaft hatten in der regulären Saison den direkten Abstieg noch verhindert und sich auf den Relegationsrang gerettet. Nun gewannen beide ihr Relegationsduell um den Klassenerhalt glatt und sicher mit 3:0.

Die „Erste“ von Trainer René Rosenwald geht nach dem Erfolg gegen die TG Wiesmoor weiter in der Oberliga auf Punktejagd. Angreifer Oliver Bücker war sichtlich erleichtert: „Wir konnten unser Niveau mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung über die gesamte Spieldauer hochhalten.“

Ebenso klar gewann die VCO-Reserve ihr Entscheidungsspiel gegen die SG Ofenerdiek/Ofen. VCO-Vorsitzender Tim Strangmann hofft, dass das Team mit den gesammelten Erfahrungen „den Klassenerhalt in der nächsten Saison vielleicht ein wenig eher unter Dach und Fach bringen kann“.

Nicht so gut lief es für die zweite Frauenmannschaft. Als Zweiter der Verbandsliga kämpfte das Team des Trainerduos Julia Duling und Inga Kaschade um den Oberliga-Aufstieg. Nach dem 3:0 gegen den Oldenburger TB ging das Entscheidungsspiel gegen den FC Schüttorf jedoch mit 1:3 verloren. Auch in der nächsten Saison zählt der VCO-Frauen zu den Top-Favoriten der Verbandsliga.

An diesem Samstag kann die vierte Frauenmannschaft in die Verbandsliga aufsteigen. Der Landesliga-Zweite trifft auf Gastgeber Raspo Lathen. Der Sieger spielt im Entscheidungsspiel gegen den VfL Löningen.