Seiters und Teckemeyer zweitbestes U23-Boot Test bestanden: ORV-Ruderer um Greiten und Reitenbach bereit

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Koordinationsschulung auf dem Lago d’Orta: die ORV-Ruderer Paul Seiters und Marcel Teckemeyer (verdeckt). Foto: VennemannKoordinationsschulung auf dem Lago d’Orta: die ORV-Ruderer Paul Seiters und Marcel Teckemeyer (verdeckt). Foto: Vennemann

Osnabrück. Beim Leistungstest des Deutschen Ruderverbandes in Leipzig zeigten sich die Leistungssportlerinnen und -sportler des Osnabrücker Ruder-Vereins (ORV) um Pia Greiten und Jonathan Reitenbach gut in Form.

Die dortige Leistungsüberprüfung der Athleten auf der sogenannten Kaderlangstrecke führte über 2000 Meter auf dem Ruderergometer am ersten Tag, gefolgt von einem 6000-Meter-Einzelzeitfahren auf dem Wasser am zweiten Tag.

Auf den Ergometern verbesserten Greiten, Johanna Heile, Marcel Teckemeyer und Paul Seiters ihre persönlichen Bestzeiten zum Teil deutlich. Insbesondere Greiten glänzte mit der drittbesten Zeit aller deutschen Frauen. Comebacker Reitenbach verfehlte seine Bestleistung nach seinem Pausenjahr nur knapp. Auch auf dem Wasser bestach Greiten: Sie wurde Sechste im Gesamtfeld des Frauen-Einers (offene Seniorenklasse) und damit zugleich Zweite im U-23-Feld. Heile belegte im gleichen Rennen Platz 22.

Fast genauso stark fuhren Paul Seiters und Marcel Teckemeyer im Männer-Zweier ohne Steuermann: Sie erreichten Platz 12 im Gesamtfeld, in dem auch die Ruderer aus dem Deutschlandachter unterwegs waren, und wurden ebenfalls zweitbestes deutsches U-23-Boot. Reitenbach musste in seinem ersten Rennen seit anderthalb Jahren ein wenig Lehrgeld zahlen und belegte mit seinem Krefelder Partner lediglich Platz 24.

Beim ORV ist man zufrieden damit, dass sich die Athleten für ihren Trainingsfleiß und die hohe Motivation belohnten und die Arbeit des seit Kurzem fest angestellten Trainers Martin Schawe weiter Früchte trägt. Teil der erfolgreichen Vorbereitung war ein zehntägiges Trainingslager auf dem Lago d’Orta in Norditalien Ende März, an dem insgesamt elf ORV-Ruderer aus den Altersklassen U17 bis Senioren teilgenommen hatten. So steigt das Selbstbewusstsein für die Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Essen, die in acht Tagen stattfinden. Dort wird im Einer und Zweier ohne Steuermann die nationale Rangliste über die olympische und WM-Distanz (2000 Meter) ausgefahren. Bei den U-17- und U-19-Junioren steigt am vorletzten Aprilwochenende die erste nationale Ranglistenregatta.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN