Brinkmann: Steigerung war wichtig Zweitligist SV Bad Laer sammelt trotz 1:3 neue Zuversicht

Zur besten Spielerin des Bad Laerer Teams wurde Sara Szmuk (links, hier gegen Gladbeck) vom Dingdener Trainer gewählt. 

            

              Foto: FrankenbergZur besten Spielerin des Bad Laerer Teams wurde Sara Szmuk (links, hier gegen Gladbeck) vom Dingdener Trainer gewählt. Foto: Frankenberg

Bad Laer. Die Leistung gegenüber dem 0:3 gegen den Vorletzten TV Gladbeck Giants klar verbessert, doch einen möglichen Punkt verpasst, der im Endspurt um den Klassenerhalt noch wichtig werden könnte: Gemischte Gefühle herrschten bei den Zweitliga-Volleyballerinnen des SV Bad Laer nach dem 1:3 (19:25, 22:25, 25:14, 20:25) beim Tabellenvierten Blau-Weiß Dingden.

„Es war ein ganz anderer Auftritt von uns mit einer klar verbesserten Körpersprache. Meine Mannschaft hat toll gekämpft“, blickte Trainerin Danuta Brinkmann vor allem auf das Positive: „Mit dieser Leistung kann man wirklich zufrieden sein.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN