Jahreshauptversammlung TuS Borgloh stellt Jugendarbeit neu auf

Von Sportredaktion

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Foto: Jörn MartensFoto: Jörn Martens

Borgloh. Der TuS Borgloh geht beim Fußballnachwuchs neue Wege. Die Arbeit des Jugendobmanns wird auf vier Schultern verteilt. „Einer alleine kann die Aufgabe nicht mehr bewältigen“, sagte Vorsitzender Wilfried Hinrichs in der Jahreshauptversammlung.

Stefan Holtgreife, neuer Jugendfußball-Obmann, teilt sich die Arbeit mit Oliver Prause, Maik Rottmann und Friedhelm Guss. Fritz Prause stellte den Mitgliedern das Jugendkonzept der Spielgemeinschaft Borgloh/Hankenberge-Wellendorf vor. Es beschreibt die Trainingsziele vom Breitensport in der G-/F-Jugend, über das Lernalter (E-/D-/C-Jugend) bis zur Leistungsorientierung (B-/A-Jugend) und die Anforderungen an die Trainer. Es stellt zudem einen Verhaltenskodex für Eltern und Spieler auf. Der Vorstand dankte ausdrücklich dem bisherigen Jugendobmann Andreas Gollub für seine Arbeit und seinen Einsatz.

Die Mitgliedsbeiträge werden auf einstimmigen Beschluss der Mitglieder im Durchschnitt um zwei Prozent erhöht. Erwachsene zahlen jetzt 100 Euro Jahresbeitrag, vorher waren es 98 Euro. Der Beitrag für passive Mitglieder bleibt unverändert bei 35 Euro. Das Geschäftsjahr 2017 endete mit einem Plus von 8.794,05 Euro. Der Gewinn ergebe sich durch Sondereffekte und periodenfremde Einnahmen, betonte Geschäftsführer Helmut Uthoff.

Für 60-jährige Mitgliedschaft wurde Alfons Baumann geehrt. 50 Jahre dabei sind Franz Greiwe, Hubert Baumann, Renate Belau, Norbert Flaspöhler und Roland Hoffmann.

Klaus Lammers, Vorsitzender des Fördervereins, warb für eine Mitgliedschaft im Förderverein. Für einen Jahresbeitrag von 12 Euro habe jeder die Gewissheit, dass die Jugendarbeit und besondere Projekte gezielt gefördert werden können. In 16 Jahren habe der Förderverein über 50.000 Euro ausgeschüttet.

In diesem Jahr wird der TuS Borgloh 80 Jahre alt. Am Samstag, 10. November, feiert der Verein seine „Grün-Weiße Nacht“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN