Enttäuschendes 0:3 gegen Vorletzten Der Klassenerhalt wird für SV Bad Laer zur großen Zitterpartie

Viel zu oft das Nachsehen hatte der SV Bad Laer – wie hier Johanna Müller (Nummer 8) und Laura Seete (Nummer 5) – im Heimspiel gegen die TV Gladbeck Giants. Foto: Moritz FrankenbergViel zu oft das Nachsehen hatte der SV Bad Laer – wie hier Johanna Müller (Nummer 8) und Laura Seete (Nummer 5) – im Heimspiel gegen die TV Gladbeck Giants. Foto: Moritz Frankenberg

Bad Laer. Auf ganzer Linie enttäuschend war die Vorstellung der Zweitliga-Volleyballerinnen des SV Bad Laer beim 0:3 (22:25, 20:25, 23:25) im Heimspiel gegen den Vorletzten TV Gladbeck Giants.

„Peinlich und miserabel – das trifft unseren Auftritt wohl am besten“, räumte Kapitänin Franziska Bentrup nach den 69 Spielminuten ein: „Endlich waren alle wieder fit. Wir sind mit einem super Gefühl in das Spiel gegangen. Was dann folgte,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN