Auf 63. Stadtsporttag Bürgermeister setzt sich für mehr Kunstrasenplätze in Osnabrück ein

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Osnabrücks Bürgermeister Uwe Görtemöller setzt sich für mehr Kunstrasenplätze in der Stadt ein. Foto: David EbenerOsnabrücks Bürgermeister Uwe Görtemöller setzt sich für mehr Kunstrasenplätze in der Stadt ein. Foto: David Ebener

Osnabrück. „In unserer Stadt muss es mehr Kunstrasenplätze geben“, sagte Osnabrücks Bürgermeister Uwe Görtemöller beim 63. ordentlichen Stadtsporttag des Stadtsportbundes (SSB) Osnabrück in der Vereinssporthalle Limberg.

Die Vorbereitung für Osnabrücks Amateurfußballer war im Januar und Februar auf einem Rasenplatz bei den eisigen Temperaturen kaum bis gar nicht möglich. Einige Sportvereine, die keinen eigenen Kunstrasenplatz besitzen, hatten sich deshalb Ausweichmöglichkeiten gesucht. So nahm zum Beispiel die Kreisligamannschaft des SV Rasensport des Öfteren den weiten Weg nach Borgloh auf sich, um dort auf einem Kunstrasenplatz trainieren zu können.

(Weiterlesen: Osnabrück will mehr Kunstrasenplätze schaffen)

„Es kann keine Dauerlösung sein, dass Osnabrücker Sportvereine 20 bis 30 Kilometer in den Landkreis fahren müssen, um wenigstens sporadisch trainieren zu können“, sagte Görtemöller. Es könne nicht sein, dass GMHütte fünf solcher Plätze hätte und Osnabrück als größere Stadt nur vier. „Das müssen wir im Interesse des Osnabrücker Sportvereine ändern“, forderte der Bürgermeister, der aber einräumte: „Es ist schon klar, dass wir nicht jedem Verein einen Kunstrasenplatz bauen können.“ Deswegen müssten in einem ersten Schritt drei bis vier Standorte so ausgewählt werden, dass jeder einzelne Platz ohne große Anfahrtswege von vier oder fünf Vereinen genutzt werden könne. „Das könnte zu einer beträchtlichen Verbesserung der Trainings- und Spielmöglichkeiten beitragen“, meinte Görtemöller.

Der Vorsitzende des Stadtsportbundes, Ralph Bode, schlug unterdessen vor, einen Entwicklungsplan einzusetzen, der zum Ziel hat, weitere Kunstrasenplätze zu schaffen. „Wir sollten geschlossen und mit einer Stimme auftreten.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN