Mit einem Sieg ist die Klasse gesichert Aufwärtstrend der OTB Titans soll auch in Opladen halten

Von Ansgar Maßbaum

Meine Nachrichten

Um das Thema OS-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Trainer James Hannah will mit den Titans in Opladen bestehen. Foto: Michael GründelTrainer James Hannah will mit den Titans in Opladen bestehen. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Die Formel ist einfach für die Zweitliga-Basketballerinnen der Osnabrücker TB Titans: Mit einem Sieg am Sonntag (16.30 Uhr) bei BBZ Opladen können die OTB-Frauen drei Spieltage vor Ende der Saison den Klassenerhalt perfekt machen und Platz sechs behaupten. Aber Vorsicht: Auch Opladen wird alles daransetzen, die Klasse frühzeitig zu halten.

„Opladen ist äußerst heimstark und sie haben mit Jill Stratton eine ausgezeichnete Spielmacherin in ihren Reihen. Auch auf ihre große Garde um die erfahrene Mareike Nettersheim müssen wir achtgeben und sie möglichst vom Korb fernhalten“, warnt OTB-Trainer James Hannah, der von einer Erkältung angeschlagen ist.

Derzeit stehen die von Grit Schneider trainierten Opladenerinnen auf dem achten Tabellenplatz (sechs Siege/zehn Niederlagen) und müssen unerwartet noch um den Klassenerhalt kämpfen. Die Bergischen Löwen und Grünberg erwiesen sich gegen stark verletzungsbedingt geschwächten Leverkusenerinnen zuletzt als zu hohe Hürden. Dass das BBZ aber nicht zu unterschätzen ist, bewiesen die Rheinländerinnen mit ihrem letzten Sieg am 27. Januar, als sie Playoffaspirant TuS Lichterfelde mit 59:57 niederrangen.

OTB Titans: Nicht nur drei von vier Vierteln gut spielen

Die Titans wollen ihren Aufwärtstrend nach dem Sieg über die Bergischen Löwen (71:57) fortsetzen. „Die ersten drei Viertel haben wir guten Basketball gespielt. Genau da müssen wir ansetzen und weitermachen“, sagt Hannah und hofft auf noch mehr Konstanz: „Diesmal wollen wir über 40 Minuten unser Spiel durchdrücken. Dann werden wir auch in Opladen Erfolg haben.“

Trend zeigt in die richtige Richtung

Bei den Ballverlusten, den Distanz- und Freiwürfen sowie bei den Rebounds zeigte der Trend der Titans zuletzt in die richtige Richtung. Ferner spielten die OTB-Frauen geduldiger ihre Systeme im Angriff aus und agierten in der Abwehr entschlossener. „Wir müssen Viertel für Viertel das Spiel durcharbeiten, unter dem Korb präsent sein und dürfen dem Gegner keine zweiten Chancen ermöglichen“, fordert Hannah.

Bryant: Wir wollen noch Siege einfahren

Beim souveränen Hinspielsieg (68:56) zeigte N‘Dea Bryant einmal mehr, wie wichtig sie für das Team ist, als sie 29 Punkte und zehn Rebounds einsammelte. Die gesamte Mannschaft aber will nach den verpassten Playoffs in den letzten drei Matches noch einmal richtig durchstarten. „Das Ziel ist Rang sechs oder fünf. Schade, dass wir die Playoffs verpasst haben. Wir sind hierhergekommen, um Siege einzufahren“, zeigte sich Bryant nach dem jüngsten Erfolg kämpferisch. „Natürlich möchten wir gerne die letzten drei Spiele gegen Opladen, Grünberg und Braunschweig gewinnen, um die Saison bestmöglich abzuschließen“, sagt Hannah.

Hagedorn-Einsatz fraglich

Ein Einsatz von Maike Hagedorn in Leverkusen ist fraglich, da sie die Woche über mit einem Infekt pausieren musste. Bei allen anderen gab Hannah grünes Licht: „Alle sind dabei. Wir sind bereit.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN