Berelsmann und Huhtakangas glänzen Landesmeisterschaft im Crosslauf: TV GMHütte am erfolgreichsten

Von Christian Detloff


Osnabrück. 14 Medaillen holten die Crossläufer dieser Region bei der Landesmeisterschaft im Crosslauf, die in Löningen erstmals unter Flutlicht stattfand. Gold gab es für die Mannschaft der LG Osnabrück (männliche Altersklasse U20) und des TV GMHütte (Frauen W50/55), dem erfolgreichsten Klub aus Stadt und Landkreis Osnabrück.

Allein sechs der 14 Medaillen holte der TVG. Andrea Berelsmann, Stefanie Streich und Karin Menebröcker siegten in der Mannschaft der Altersklasse W50/55 über 3790 Meter mit klarem Vorsprung auf die LG Kreis Verden. Berelsmann gewann zudem Silber in der W50. Auf dem Bronzerang landete Streich. Andreas Farwick wurde Zweiter der Altersklasse M45 über 10,28 Kilometer. Die Mannschaft M50/55 über 3790 Meter mit Martin Mergelmeyer, Christoph Kulgemeyer und Richard Frankenberg und die Mannschaft M50/55 über 6750 Meter mit Mergelmeyer, Kulgemeyer und Rainer Averdiek komplettierten jeweils als Dritte die große GMHütter Medaillensammlung.

Das zweite Gold dieser Region gab es für die U-20-Mannschaft der LG Osnabrück mit Nils Huhtakangas, Linus Vennemann und Timon Schöning, die der favorisierten LG Braunschweig überraschend klar den Rang abliefen. Huhtakangas lieferte als Zweiter und insgesamt schnellster Osnabrücker dem klaren Favoriten Maximilian Pingpank aus Hannover einen beherzten Fight bei nur vier Sekunden Rückstand im Ziel. Vierter der Einzelwertung wurde Vennemann bei seinem Comeback nach einer sechswöchigen Pause wegen eines Fahrradunfalls. Schöning landete auf Rang sechs. „Beeindruckend – in dieser Form werden die Jungs auch bei der Deutschen Meisterschaft im thüringischen Ohrdruf eine gute Rolle spielen“, freut sich LGO-Trainer Anton Siemer.

Über drei Silber- und eine Bronzemedaille freute sich der Osnabrücker TB. Silber gab es für die Männermannschaft über 10,28 Kilometer mit Nicolai Riechers, Dustin Karsch und Abdalla Abdelmajeed. Auch in der Einzelwertung kam Riechers, der sich mit dem stärksten niedersächsischen Crossläufer auf der Langstrecke, Karsten Maier aus Braunschweig, ein packendes Rennen lieferte, auf den zweiten Rang. Unterdessen landete die Männermannschaft über 3790 Meter mit Stefan Voskuhl (11.), Marvin Karsch (12.) und Niklas Böhm (16.) auf dem dritten Platz. In der Einzelwertung erbeutete Böhm sogar Silber. Zweite in der Altersklasse W60 wurde Marita Harmeling (Quitt Ankum).

Die Medaillensammlung komplettierte Christian Breeck vom SC Melle als Dritter der Altersklasse M60 über 6,75 Kilometer. Michael Karsch, Moderator der Veranstaltung und Trainer des OTB, sprach von einer perfekten Atmosphäre unter Flutlicht bei auch ansonsten guten Bedingungen.