Herber Dämpfer im Playoff-Rennen OTB Titans kassieren Punktabzug und geringe Geldstrafe

Von Christian Detloff

Bestraft: Das Team der OTB Titans mit Head-Coach James Hannah. Foto: Swaantje HehmannBestraft: Das Team der OTB Titans mit Head-Coach James Hannah. Foto: Swaantje Hehmann

Osnabrück. Die Zweitliga-Basketballerinnen der OTB Titans haben am heutigen Dienstag am grünen Tisch einen empfindlichen Rückschlag im Rennen um einen Playoff-Platz erlitten.

Weil die Titans bei der Niederlage am 15. Spieltag beim Tabellenzweiten TG Neuss Tigers eine Akteurin (Maike Hagedorn) eingesetzt hatten, die nicht auf dem Spielberichtsbogen eingetragen war, hat die DBBL die Osnabrückerinnen mit dem Abzug eines zusätzlichen Punktes und einer Geldstrafe von gut 50 Euro belegt.

„Maike war, weil sie grippegeschwächt war, eigentlich nicht für dieses Spiel vorgesehen. Dann war sie kurzfristig doch mitgefahren, sie wurde aber nicht auf dem Bogen eingetragen“, sagt OTB-Basketball-Koordinator Roland Senger: „Wir hoffen, dass es nicht der Punkt ist, der am Ende für die Playoffs fehlt.“

Die Mannschaft von Trainer James Hannah hatte das Spiel in Neuss mit 54:67 verloren. Wegen des Regelverstoßes wird die Begegnung nun aber mit 20:0 Korbpunkten für Neuss gewertet. Der OTB verzichtet auf einen möglichen Einspruch.

Somit ist der Rückstand der Titans auf den vierten Platz, der zum Einzug in die Playoffs berechtigen würde, fünf Spiele vor Abschluss der regulären Spielzeit auf fünf Punkte angewachsen. Der Tabellenvierte Berlin hat zudem eine Partie weniger als die Titans absolviert.