Zwischen Herford und Bielefeld Schwarzfahrer: Polizei nimmt Hund in Gewahrsam

Von Sven Kienscherf | 18.12.2015, 13:56 Uhr

Die Bundespolizei hat in Bielefeld einen Hund erwischt, zuvor verschiedene Züge benutzt hatte, ohne gültigen Fahrschein. Andere Fahrgäste hatten den Wauwau der Polizei gemeldet.

Laut Zeugen war der herrenlose Hund zunächst von Herford nach Löhne gefahren. Von dort aus war er in den Regionalzug nach Bielefeld umgestiegen. Die Polizei nahm das Tier am Bielefelder Hauptbahnhof in Gewahrsam.

Die Suche nach dem Besitzer blieb bisher erfolglos. Bis auf Weiteres ist der Hund der Rasse „Malteser“ jetzt in einem Tierheim in Vlotho untergebracht.

Die Bundespolizei bittet den Besitzer, sich zu melden: 0 800 6 888 000. Der Anruf ist kostenlos.