Noch kein Lebenszeichen Zahra H. aus Münster: Wer hat die Vermisste gesehen?

Von Anke Schneider | 26.09.2022, 16:30 Uhr | Update am 29.09.2022

Eine 15-jährige Jugendliche aus Münster gilt seit Freitag, 23. September, als vermisst. Auch eine Woche nach ihrem Verschwinden gibt es noch keinen Hinweis zum Aufenthaltsort des Mädchens.

Update: Zahra H. aus Münster ist wieder aufgetaucht >>

Die Polizei hatte am Montag einen Aufruf an die Bevölkerung gestartet und suchte Menschen, die das Mädchen kurz vor ihrem Verschwinden gesehen haben. „Bisher sind noch keine Hinweise eingegangen“, teilt die Polizei am Donnerstag mit.

Ein Gewaltverbrechen hält die Polizei durchaus für möglich. „Es kann aber auch genauso gut sein, dass sich die Vermisste freiwillig an einen anderen Ort begeben hat“, sagte eine Sprecherin der Polizei Münster. Bei allein reisenden Flüchtlingen komme es manchmal vor, dass sie sich ohne Erlaubnis zu Verwandten in anderen Städten begeben. Die Betreuungseinrichtungen seien verpflichtet, sofort eine Vermisstenanzeige aufzugeben.

Fahndung an Bahnhöfen und in Zügen

Solange nicht geklärt ist, ob sich das Mädchen selbst in eine andere Stadt oder gar in ein anderes Bundesland begeben hat, wird weiter nach ihr gesucht. „Wir haben eine Öffentlichkeitsfahndung herausgegeben“, so die Polizei in Münster weiter. Auch die Bundespolizei sucht in Zügen und an Bahnhöfen weiter nach dem Mädchen.

Die Afghanin Zahra H. wurde in Münster zuletzt am Freitagmittag an der Studtstraße gesehen. Sie spricht Englisch und Afghanisch, ist etwa 1,50 Meter groß, schlank und hat gelockte, lange schwarze Haare, die sie möglicherweise zu Zöpfen gebunden hat. Wer Hinweise zum Aufenthaltsort der 15-Jährigen geben kann, sollte bei der Polizei in Münster unter der Telefonnummer 0251/2750 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.