Düren XY-Sendung: Mann stellt sich nach Explosion in Geisterbahn

Von dpa | 04.08.2022, 13:01 Uhr | Update am 04.08.2022

Wenige Stunden nach einer Öffentlichkeitsfahndung, die am Mittwochabend auch in der TV-Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ ausgestrahlt worden war, hat sich ein 40 Jahre alter Mann in Köln der Polizei gestellt. Der vorläufig Festgenommene stehe im dringenden Verdacht, am Dienstagnachmittag auf der Annakirmes in Düren (zwischen Köln und Aachen) in einer Geisterbahn eine Kunststoffflasche zur Explosion gebracht zu haben. Dabei sei eine chemische Substanz freigesetzt und Personen seien gefährdet worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die chemische Substanz werde nun untersucht, hieß es.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden