Bundespolizei Waffenverbotszonen in Hauptbahnhöfen Bochum und Dortmund

Von dpa | 09.11.2022, 08:34 Uhr

In den Hauptbahnhöfen Dortmund und Bochum gelten ab Mittwochabend der kommenden Woche besonders strenge Vorschriften in Bezug auf Waffen. Die Bundespolizei richtet an den Verkehrsknotenpunkten eine Waffenverbotszone für die Zeit vom 16. bis 21. November ein, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. Sie kündigte zugleich verstärkte Kontrollen an. Zuwiderhandlungen gegen das Verbot können den Angaben zufolge mit einem Platzverweis, Bahnhofsverbot, Beförderungsausschluss oder einem Zwangsgeld geahndet werden.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche