Prozess Ex-Solarworld-Chefetage: Verfahren zieht sich in die Länge

Von dpa | 22.02.2023, 19:16 Uhr

Das Verfahren gegen den Unternehmer Frank Asbeck (63) und vier andere frühere Mitglieder des Solarworld-Vorstands zieht sich in die Länge. In dem Verfahren am Bonner Landgericht wirft der Insolvenzverwalter Horst Piepenburg dem Ex-Management des ehemaligen Solarmodule-Herstellers Insolvenzverschleppung vor und fordert 731 Millionen Euro ein. Der Vorsitzende Richter Uwe Schneiders regte am Donnerstag einen Vergleich an. Die Beklagtenseite lehnte aber ab. Der Kläger Piepenburg sagte, er sei „grundsätzlich immer vergleichsbereit“. Die Beklagten könnten diesbezüglich auf ihn zukommen. Eine „Vergleichsbotschaft“ werde er aber nicht machen.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche