Rhein-Sieg-Kreis Verbreitung von Kinderpornografie: Wohnungen durchsucht

Von dpa | 18.11.2022, 14:00 Uhr

Wegen des Verdachts der Verbreitung von Kinderpornografie hat die Polizei 13 Wohnungen von Verdächtigen im Rhein-Sieg-Kreis durchsucht. Dabei seien zahlreiche Handys, Laptops und Datenträger sichergestellt worden, teilte die Polizei in Siegburg am Freitag mit. Ein 54-Jähriger stehe im Verdacht sogenanntes Cybergrooming zu betreiben. In seiner Wohnung fanden die Ermittler nach eigenen Angaben „eine überwältigende Menge an potenziellen Beweismitteln“ - darunter allein zehn Smartphones, 16 Laptops fünf Digitalkameras sowie Hunderte CDs und Videokassetten.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche