Familie SPD fordert Lohnausgleich für pflegende Berufstätige

Von dpa | 16.11.2022, 13:05 Uhr

Wer Angehörige pflegt, sollte aus Sicht der SPD in Nordrhein-Westfalen vollen Lohnausgleich für eine dafür nötige Arbeitszeitverkürzung erhalten. Außerdem fordert die Oppositionsfraktion ein Landesprogramm zur Förderung von Kurzzeit-, Tages- und Nachtpflegeplätzen sowie den Ausbau von Pflegehotels. In der kommenden Woche will die SPD einen Antrag für „respektvolle Pflege in NRW“ in den Landtag einbringen, den der gesundheitspolitische Sprecher der Fraktion, Thorsten Klute, am Mittwoch in Düsseldorf vorgestellt hat.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche