Finanzielle Entlastung Sozialverband will Mieten in der Krise einfrieren lassen

Von dpa | 14.09.2022, 12:52 Uhr

Der Sozialverband VdK fordert angesichts stark ansteigender Lebenshaltungskosten einen befristeten Mietpreis-Stopp, um die Bürger nicht noch mehr unter finanziellen Druck zu bringen. Damit sei sowohl ein freiwilliger Verzicht auf Mietpreis-Steigerungen in der Krise gemeint als auch ein befristetes Aussetzen von Mietzahlungen, wo die Not groß ist, erklärte der nordrhein-westfälische Landesvorsitzende Horst Vöge. Er appellierte am Mittwoch in Düsseldorf an Oberbürgermeister und Landräte, mit den großen Wohnungsunternehmen sowie organisierten privaten Vermietern in entsprechende Verhandlungen einzusteigen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat