Gedenkstätten Soldaten reinigen Kriegsgräberstätte

Von dpa | 07.11.2022, 16:22 Uhr

Bundeswehrsoldaten haben in Bonn zur Vorbereitung des Volkstrauertages zehn Tage lang eine Kriegsgräberstätte mit 1800 Gedenksteinen und Grabplatten gereinigt. Die Soldatinnen und Soldaten richteten unter anderem schiefe Steine und Kreuze neu aus und befreiten sie von Moos- und Flechtenbewuchs, wie eine Sprecherin der Stadt Bonn berichtete. Auf dem Bonner Nordfriedhof liegen den Angaben zufolge nicht nur Soldaten begraben, sondern auch Opfer des Bombenkriegs, Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche