Polizei Schüsse auf Mann mit Spielzeugpistole: Verfahren eingestellt

Von dpa | 16.11.2022, 15:57 Uhr

Fünf Monate nach Polizeischüssen auf einen Mann mit einem Messer und einer täuschend echt aussehenden Spielzeugpistole in Wuppertal hat die Staatsanwaltschaft das Ermittlungsverfahren gegen die Beamten eingestellt. Dass es sich um eine Spielzeugpistole gehandelt habe, sei für die Beamten in der konkreten dynamischen Situation nicht erkennbar gewesen, erklärte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Sie sei auf den ersten Blick nicht als solche erkennbar und nicht von einer echten Schusswaffe zu unterscheiden gewesen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche