Lippe Polizisten überfahren verwundete Katze: Anzeige

Von dpa | 07.09.2022, 15:31 Uhr

Die Staatsanwaltschaft befasst sich mit dem Fall dreier Polizisten, die eine angefahrene, schwer verwundete Katze mit ihrem Streifenwagen überfahren haben sollen, um sie von ihrem Leid zu erlösen. Ein Tierarzt war laut Schilderung der Beamten auf die Schnelle nicht zu bekommen, ein Fangschuss zu gefährlich, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Auch das schwerst verletzte Tier zu bewegen, hätten sie ausgeschlossen, „so dass der Streifenwagen eingesetzt wurde“.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat