Polizei warnt vor Diebesgut Unbekannte stehlen Medikamente und verbrennen Apothekenauto

Von PM. | 14.12.2015, 16:34 Uhr

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht von Freitag auf Samstag in eine Apotheke in Tecklenburg-Brocherbeck eingebrochen. Jetzt warnt die Polizei vor den dort erbeuteten Medikamenten.

Die Täter erbeuteten laut Polizei neben Bargeld auch „eine nicht unbedeutende Menge von Betäubungs- und Schmerzmittel.“ Die unsachgemäße Einnahme könne schwerste gesundheitsgefährdende Folgen nach sich ziehen, so die Polizei, die ausdrücklich davor warnt, derartige Medikamente ohne ärztliche Aufsicht einzunehmen.

Wer die entwendeten Medikamente irgendwo findet, soll die Polizei unter der Rufnummer 110 oder 05481/9337 - 4515 anrufen.

Die Unbekannten hatten in der Nacht zu Samstag zwischen 19 und 7 Uhr die rückwärtige Eingangstür einer Apotheke aufgehebelt und die Geschäftsräume betreten. Dort durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten und Behältnisse. Teilweise wurde deren Inhalt auf dem Boden verstreut. Erbeutet wurden diverse Medikamente und Bargeld.

Der Abtransport des Diebesguts erfolgte mit einem Fahrzeug der Apotheke. Der Pkw wurde im Ortsbereich von Ibbenbüren/Dörenthe brennend vorgefunden werden. Nach den Löscharbeiten der Feuerwehr wurde der ausgebrannte Pkw sichergestellt. (Weiterlesen: Apotheke in Tecklenburg aufgebrochen, Auto in Dörenthe angesteckt)