Konjunktur NRW-Bruttoinlandsprodukt steigt um 2,5 Prozent

Von dpa | 23.09.2022, 12:00 Uhr

In Nordrhein-Westfalen ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Halbjahr 2022 nach ersten Schätzungen gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum preisbereinigt um 2,5 Prozent gestiegen. Ohne Preisbereinigung lag der Anstieg der Wirtschaftsleistung bei 6,0 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Düsseldorf berichtete. Bundesweit lag der Anstieg bei 2,8 Prozent. Den höchsten preisbereinigten Anstieg verzeichnete Rheinland-Pfalz mit 6,4 Prozent, den geringsten Niedersachsen mit 1,1 Prozent. Das BIP gibt den Wert aller im Land produzierten Waren und Dienstleistungen an.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat