Polizei Nach Schüssen auf Geldtransporter: Fahndungsplakat

Von dpa | 28.07.2022, 18:13 Uhr

Sechs Tage nach dem spektakulären Überfall auf einen Geldtransporter in Köln bittet die Polizei mit Plakaten um Zeugenhinweise. Dabei stehen die bei dem Überfall eingesetzten Fahrzeuge im Mittelpunkt. Eines davon wurde Ende Juni im Rhein-Sieg-Kreis in Siegburg gestohlen und nach der Tat angezündet, das andere für die Flucht genutzt. Auf dem Fahndungsplakat, das die Polizei im Umfeld des Überfalls aufhängt und verteilt, sind Hinweise zu einem gestohlenen Kennzeichen und einem auffälligen Werbeaufkleber zu finden. Der „Kölner Stadtanzeiger“ hatte zuvor über die Fahndungsplakate berichtet.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden