Soest Nach Geisterfahrt auf A44: Mutmaßliche Fahrerin stellt sich

Von dpa | 12.11.2022, 14:35 Uhr

Nach einem Unfall wegen einer Geisterfahrt auf der A44 Richtung Dortmund, bei dem zwei Menschen verletzt worden sind, ist die mutmaßliche Falschfahrerin gefunden worden. Die 59-Jährige aus Nordhessen habe sich am Samstag auf einer Polizeidienststelle gemeldet, teilte die Polizei mit. Nach der Frau war intensiv, auch mit Foto, gefahndet worden.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche