Duisburger Landgericht Mutter erstickt: Prozess gegen Sohn beginnt

Von dpa | 04.08.2022, 01:34 Uhr

Am Duisburger Landgericht beginnt heute der Prozess um den grausamen Tod einer 88-jährigen Frau aus Oberhausen. Angeklagt ist ihr Sohn. Der 53-jährige Deutsche soll seiner Mutter in der Nacht auf den 3. Dezember 2021 nach einem Streit mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sich dann auf sie gekniet haben. Dadurch soll der Brustkorb eingedrückt worden sein. Laut Anklage ist die Seniorin erstickt und erlitt einen Leberriss. Die Anklage lautet auf Totschlag. Das Gericht hat für den Prozess fünf Verhandlungstage bis zum 22. September angesetzt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden