Furcht vor "Ansehensverlust"? Mordanklage nach Schuss auf Ehefrau auf offener Straße in Preußisch Oldendorf

Von Sandra Spieker | 15.04.2020, 16:19 Uhr

Ein 59-Jähriger erschoss Anfang Januar seine Ehefrau im Zentrum der ostwestfälischen Stadt Preußisch Oldendorf auf offener Straße. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Bielefeld Anklage erhoben – wegen Mordes „aus niederen Beweggründen“, wie es heißt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden