Bielefeld Mann teilt per Notruf Tötung der Ehefrau mit: Haftbefehl

Von dpa | 02.08.2022, 13:20 Uhr

Der 51-jährige Bielefelder, der per Notruf der Polizei mitgeteilt hat, seine Ehefrau getötet zu haben, sitzt in Untersuchungshaft. Ein Haftrichter habe die U-Haft wegen des dringenden Tatverdachts des Totschlags angeordnet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die Obduktion der Leiche bestätigte den Angaben zufolge die Vermutung, dass die 49-jährige Bielefelderin in Folge von Schnitt- und Stichverletzungen verblutet ist. Nach dem Anruf am Sonntagmorgen fanden Einsatzkräfte die Leiche der Ehefrau in dem gemeinsamen Wohnhaus. Der Tatverdächtige hat sich nach früheren Angaben widerstandslos festnehmen lassen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden